Notwendiger Sicherheits-Check für das Fahrrad

 - 

(verpd) Ein Fahrrad, das wochenlang in der Garage oder sonst irgendwo gestanden hat, kann unter Umständen erhebliche Mängel aufweisen, die das Unfallrisiko erhöhen. Daher sollte jeder, der nach dem Winter wieder sein Fahrrad nutzen möchte, sorgfältig kontrollieren, ob es noch verkehrssicher ist. Die Deutsche Verkehrswacht (DVW) gibt entsprechende Tipps.

Nach Angaben der Deutschen Verkehrswacht (DVW) ist es sinnvoll, sein Fahrrad, wenn es länger gestanden hat, gründlich zu putzen und es dann einer Sichtkontrolle zu unterziehen, da sich so Mängel leichter feststellen lassen. Es sollte beispielsweise geprüft werden, ob alle Schrauben fest angezogen sind.

Wichtig ist zudem eine funktionierende Beleuchtung, also Vorder- und Rückleuchten. Mögliche Gründe, warum das Licht nicht mehr funktioniert, können defekte Leuchtmittel, eingerostete Kontakte oder abgerissene Kabel sein. Zu einem verkehrssicheren Fahrrad gehört auch eine funktionierende, hell tönende Klingel.

Bremsen und Reifen

Besonders bedeutsam sind intakte Bremsen. Sie sollten im Stand leicht zu betätigen und die Bremshebel gut erreichbar sein. Die Brems- und Schaltzüge dürfen zudem keine Beschädigungen aufweisen. Zudem dürfen die Bremsbeläge nicht zu hart oder auch abgefahren sein, da sonst eine einseitige oder schlechte Bremswirkung möglich ist.

Ein weiteres Sicherheitskriterium sind unbeschädigte Reifen. Zum einen sollten die Reifen noch ein Profil aufweisen und der Gummi nicht spröde sein. Auch der Reifendruck sollte passen, da es anderenfalls zu Schäden am Reifen kommen kann.

Regelmäßige Wartung

Nicht nur nach der Winterpause, auch während der Nutzung ist es wichtig, die Fahrradkette regelmäßig mit einem passenden Kettenöl zu schmieren. Laut DVW hält eine Kette unter normalen Bedingungen zwischen 3.000 und 6000 Kilometer. Danach sollte eine neue Kette angeschafft werden, da sich anderenfalls die Kettenräder und Ritzel zu sehr abnutzen.

Nach einer längeren Standzeit kann es auch sinnvoll sein, alle Gelenke eines Rades mit einem Tropfen säurefreien Nähmaschinenöl gängig zu machen.

Gesetzlich vorgeschrieben

Das Velo muss entsprechend den gesetzlichen Vorschriften unter anderem mit Reflektorstreifen oder mit jeweils zwei gelben Speichenreflektoren pro Rad ausgestattet sein. Was sonst noch gesetzlich vorgeschrieben ist, damit das Rad verkehrssicher ist, ist im Internet bei der DVW abrufbar. Weitere Tipps zum Thema „verkehrssicheres Velo“ bietet die Broschüre „Das sichere Fahrrad“ und der Flyer „Prüf Dein Rad“. Beide PDF-Dokumente können kostenlos beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat heruntergeladen werden.

Übrigens: Wer den finanziellen Schaden ersetzt haben möchte, wenn sein Fahrrad trotz Vorsichtsmaßnahmen gestohlen wurde, sollte sein Rad entweder über die Hausratversicherung oder über spezielle Fahrradversicherungs-Policen absichern.

Weitere News zum Thema

  • Wenn Schätze zu Hause aufbewahrt werden

    [] (verpd) Das Inventar einer Wohnung wie Möbel, Elektrogeräte, Kleidung und Vorräte ist in einer Hausratversicherung im Versicherungsfall, also zum Beispiel bei einem Brand, bis zur vereinbarten Versicherungssumme abgesichert. Für bestimmte Wertsachen wie teuren Schmuck, wertvolle Münzsammlungen und Antiquitäten besteht ein Versicherungsschutz durch die Hausrat-Police meist nur bis zu einer bestimmten Höhe. Allerdings können auch solche Kostbarkeiten umfassend abgesichert werden. mehr

  • Unfälle beim Heizen mit Gas sind vermeidbar

    [] (verpd) Gas wird hierzulande in rund der Hälfte aller Haushalte zum Heizen und/oder Kochen verwendet, wobei die Nutzung eine relativ sichere Angelegenheit ist, wie Experten bestätigen. Dennoch sollte jeder einige Vorsichtsmaßnahmen beachten, um das Unfallrisiko klein zu halten. mehr

  • Zeitgemäßer Premiumschutz für den Hausrat

    [] (verpd) Der Versicherungsschutz für den Hausrat sollte auch der aktuellen Lebenssituation gerecht werden. In vielen älteren Hausrat-Versicherungsverträgen sind jedoch Risiken und Gegenstände, die in heutigen Haushalten mittlerweile gang und gäbe sind, noch nicht abgesichert. mehr

  • Wertvolles Equipment im Firmenfahrzeug

    [] (verpd) Werkzeuge und Waren in Montage- oder Auslieferungsfahrzeugen sind verschiedenen Gefahren ausgesetzt. Eine Kfz-Kaskoversicherung übernimmt jedoch die Schäden oder den Verlust, zum Beispiel aufgrund eines Diebstahls, am Autoinhalt nicht. Es gibt jedoch eine Versicherungslösung, bei der das Equipment eines Firmenwagens nicht nur bei einer Beschädigung durch Unfall, Brand oder Einbruch-Diebstahl, sondern sogar auch aufgrund einer Vollbremsung abgesichert ist. mehr

  • Schutz bei einem ungeplanten Maschinen- oder Anlagenausfall

    [] (verpd) Funktioniert eine Maschine oder Anlage plötzlich nicht mehr, kostet das nicht nur Zeit und Geld für Reparaturen und Ersatzteile oder für einen kompletten Ersatz. Nicht selten kommen noch weitere Kosten und Ertragseinbußen hinzu. Dieses häufig unberechenbare Kostenrisiko lässt sich jedoch mit Versicherungspolicen absichern und wird damit kalkulierbar. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.