Katastrophenwarnung per Handy

Katastrophenwarnung per Handy

 - 

(verpd) Wer rechtzeitig darüber informiert ist, dass ein Unwetter, zum Beispiel Sturm oder Hagel oder eine sonstige Katastrophe zu erwarten ist, kann sich und eventuell auch sein Hab und Gut entsprechend absichern und das Schadenrisiko auf ein Minimum reduzieren. Entsprechende Apps auf Smartphones und Tablets machen dies möglich.

Zahlreiche Versicherer und Versicherungsvermittler unterstützen ihre Kunden aktiv, um Schäden beispielsweise durch Unwetter und andere Katastrophen zu verhindern. Unter anderem warnen sie ihre Versicherungskunden vor ortsnahen Unwettergefahren wie Stürmen, Hagelniederschlägen, Starkregen oder auch anderen Katastrophen per SMS, E-Mail oder mithilfe einer App. Dieser Service der Versicherer ist in der Regel kostenlos.

Bei einer rechtzeitigen Warnung haben Betroffene mehr Zeit, Maßnahmen zu treffen, um die Schäden, die ein Unwetter anrichten kann, möglichst klein zu halten, und beispielsweise das Auto in die Garage fahren, die Gartenmöbel in Sicherheit bringen oder offene Fenster im Haus schließen.

Kostenlose Hilfe, um Schäden zu vermeiden

Damit eine Warnung per SMS oder E-Mail möglich ist, müssen sich die Versicherungskunden häufig nur auf der jeweiligen Webseite ihres Versicherers oder Versicherungsvermittlers registrieren. Des Weiteren bieten einige Versicherer und Versicherungsvermittler auch kostenlose, herunterladbare Apps für Smartphones und Tablets auf ihren Webportalen an.

Bei einigen Apps der Versicherer und Versicherungsvermittler sind neben den Unwetter- oder Katastrophenwarnungen auch nützliche Tipps wie sich beispielsweise Unwetterschäden vermeiden lassen, sowie Notrufnummern, Schadenhotlines und eine Onlineschadenmeldung abrufbar.

Auch von anderen Anbietern gibt es Unwetterwarn-Apps, die kostenlos oder für wenige Euro in den einschlägigen App-Stores für Android- oder Apple-Endgeräte erhältlich sind. Allerdings sollte man hier darauf achten, dass die herunterzuladende App kein Daten- und Sicherheitsrisiko darstellt.

Weitere News zum Thema

  • Massive Zunahme der Starkregenschäden

    [] (verpd) Letztes Jahr hatten die deutschen Versicherer über 900.000 Sachschäden in und an Gebäuden, Autos, Firmen und in der Landwirtschaft, die durch Naturgefahren verursacht wurden, zu regulieren, wofür sie über 2,5 Milliarden Euro an Versicherungsleistungen erbrachten. Über ein Drittel der Schadensumme entfiel auf Überschwemmungsschäden nach Unwettern mit Starkregen. Dies zeigt ein aktueller Report des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV). mehr

  • Wenn Schätze zu Hause aufbewahrt werden

    [] (verpd) Das Inventar einer Wohnung wie Möbel, Elektrogeräte, Kleidung und Vorräte ist in einer Hausratversicherung im Versicherungsfall, also zum Beispiel bei einem Brand, bis zur vereinbarten Versicherungssumme abgesichert. Für bestimmte Wertsachen wie teuren Schmuck, wertvolle Münzsammlungen und Antiquitäten besteht ein Versicherungsschutz durch die Hausrat-Police meist nur bis zu einer bestimmten Höhe. Allerdings können auch solche Kostbarkeiten umfassend abgesichert werden. mehr

  • Unfälle beim Heizen mit Gas sind vermeidbar

    [] (verpd) Gas wird hierzulande in rund der Hälfte aller Haushalte zum Heizen und/oder Kochen verwendet, wobei die Nutzung eine relativ sichere Angelegenheit ist, wie Experten bestätigen. Dennoch sollte jeder einige Vorsichtsmaßnahmen beachten, um das Unfallrisiko klein zu halten. mehr

  • Zeitgemäßer Premiumschutz für den Hausrat

    [] (verpd) Der Versicherungsschutz für den Hausrat sollte auch der aktuellen Lebenssituation gerecht werden. In vielen älteren Hausrat-Versicherungsverträgen sind jedoch Risiken und Gegenstände, die in heutigen Haushalten mittlerweile gang und gäbe sind, noch nicht abgesichert. mehr

  • Wertvolles Equipment im Firmenfahrzeug

    [] (verpd) Werkzeuge und Waren in Montage- oder Auslieferungsfahrzeugen sind verschiedenen Gefahren ausgesetzt. Eine Kfz-Kaskoversicherung übernimmt jedoch die Schäden oder den Verlust, zum Beispiel aufgrund eines Diebstahls, am Autoinhalt nicht. Es gibt jedoch eine Versicherungslösung, bei der das Equipment eines Firmenwagens nicht nur bei einer Beschädigung durch Unfall, Brand oder Einbruch-Diebstahl, sondern sogar auch aufgrund einer Vollbremsung abgesichert ist. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.