Verwaltungskosten der Lebensversicherer im Sinkflug

 - 

(verpd) Die laufenden Verwaltungsaufwendungen der deutschen Lebensversicherer sind 2011 nach Angaben des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) wie in jedem Jahr seit 2006 zurückgegangen. Die Verwaltungskostenquote ist noch deutlich länger rückläufig.

Die deutschen Lebensversicherer haben 2011 zum sechsten Mal in Folge weniger Geld für die laufenden Verwaltungsaufwendungen ausgegeben als im Jahr zuvor, wie der Broschüre „Die deutsche Lebensversicherung in Zahlen 2012“ des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) zu entnehmen ist.

Niedrigste Verwaltungskosten seit Langem

Die laufenden Verwaltungsaufwendungen für die Lebensversicherung im eigentlichen Sinne (also ohne Pensionsfonds und Pensionskassen) sind demnach von 2,305 Milliarden Euro im Jahr 2005 auf 2,017 Milliarden Euro im Jahr 2011 zurückgegangen.

Die Verwaltungskostenquote (laufende Verwaltungsaufwendungen in Prozent der gebuchten Bruttobeiträge) wird dort mit unverändert 2,4 Prozent angegeben. Dies ist der niedrigste Wert in diesem Jahrtausend. Zum Vergleich: Im Jahr 2000 lag die Quote noch bei 3,5 Prozent – und ist seitdem kontinuierlich zurückgegangen. 1985 lag der Wert noch bei über sechs Prozent.

Weitere News zum Thema

  • Wenn ein Flieger wegen eines Streiks am Boden bleibt

    [] Wird ein Flug wegen eines wilden Streiks des Flugpersonals annulliert, so steht den betroffenen Passagieren kein Anspruch auf eine Ausgleichszahlung im Sinne der Europäischen Fluggastrechte-Verordnung zu. Das hat das Landgericht Hannover mit einem vor Kurzem getroffenen Urteil entschieden (Az. 8 S 25/17). mehr

  • Die Schadenshöhe bei Verkehrsunfällen steigt

    [] Zwar gab es im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr weniger Verkehrsunfälle, für die die Unfallverursacher beziehungsweise deren Kfz-Versicherer an die Unfallgegner Schadensersatz zahlen mussten. Deutlich gestiegen ist jedoch die Schadenhöhe je Unfall, wie eine Statistik der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs-Aufsicht (Bafin) und des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) belegt. mehr

  • Die Risiken eines Versichererwechsels

    [] (verpd) Inwieweit sich ein Wechsel zu einem anderen Versicherer tatsächlich lohnt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Auch wenn die Prämie für den neuen Versicherungsvertrag auf den ersten Blick günstiger erscheint, heißt das noch lange nicht, dass im Vergleich zur bisherigen Police auch der Versicherungsumfang und die Kundenbetreuung zumindest gleich gut sind. mehr

  • Notwendige Absicherung für Berufsanfänger

    [] (verpd) Wer nach einer Ausbildung oder einem Studium mit dem Berufsleben beginnt, sollte sich auch über die eigene Absicherung kümmern. Denn in vielen Bereichen entfällt der bisherige Schutz über die Eltern. Zudem kommen neue Risiken hinzu. mehr

  • Wie eine bestehende Lebensversicherung in Notlagen hilft

    [] (verpd) Auch wenn eine Lebensversicherung in der Regel für langfristige Ziele abgeschlossen wird, eröffnet eine bestehende Police meist mehrere Möglichkeiten, die finanzielle Liquidität kurzfristig zu erhöhen oder Kosten einzusparen. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.