Niedrige Versicherungsprämie durch legale Rückdatierung

 - 

(verpd) In der Kranken- und in der Lebensversicherung hängt die Höhe der Versicherungsprämie unter anderem auch vom Alter der versicherten Person bei Vertragsbeginn ab. Mit einer erlaubten Rückdatierung des Versicherungsbeginns oder einer sogenannte Anwartschafts-Versicherung lassen sich das Eintrittsalter und somit auch die Prämienhöhe herabsetzen.

Das für die Prämienberechnung einer Kranken- oder Lebensversicherung maßgebliche Eintrittsalter der versicherten Person kann in einigen Fällen erheblich von dem tatsächlichen Lebensalter abweichen. Denn bei zahlreichen Lebensversicherern beginnt das neue Lebensjahr eines Versicherten bereits sechs Monate vor dem Geburtstag. Diverse Krankenversicherungs-Gesellschaften rechnen einfach das Jahr des Versicherungsbeginns minus Geburtsjahr.

Wertvolle Expertentipps erhalten Privatpatienten in unserem Ratgeber Private Krankenversicherung im Alter: Bescheid wissen, zahlt sich aus.

Wer nachfragt, kann Geld sparen

Wird beim Abschluss einer Lebens- oder Krankenversicherung der Versicherungsbeginn nicht auf das Datum des Vertragsabschlusses oder später, sondern einige Zeit vor das Antragsdatum gelegt, kann der Versicherte versicherungstechnisch ein Jahr jünger als sein tatsächliches Eintrittsalter sein. Dies ist erlaubt und wirkt sich in Form einer günstigeren Prämie aus. Die Prämie wird dann ab Versicherungsbeginn berechnet.

Beispiel: Wer beispielsweise am 01.06.1980 geboren ist, am 01.04.2017 eine Lebensversicherungs-Police abschließt und zu diesem Zeitpunkt beginnen lässt, ist versicherungstechnisch bei einigen Versicherern bereits 37 Jahre alt. Wird der Versicherungsbeginn jedoch zum Beispiel auf den 01.11.2016 rückdatiert, ist der Versicherte zum Versicherungsbeginn 36 Jahre alt. Die Prämie für die gesamte Laufzeit des Vertrages berechnet sich somit für einen 36-jährigen Versicherten und ist damit in der Regel günstiger als für einen 37-jährigen Versicherten.

Ob sich eine Rückdatierung kostenmäßig lohnt, sollte vor Vertragsabschluss beim Versicherungsvermittler erfragt werden.

Konditionen der Vergangenheit für die Zukunft sichern

In der Krankenversicherung kann es unter Umständen sogar noch günstiger sein, eine sogenannte Anwartschafts-Versicherung vor dem eigentlichen Versicherungsbeginn abzuschließen. Mit einer solchen preisgünstigen Anwartschaft erwirbt man das Recht, sich zu einem späteren Zeitpunkt zu den gleichen Konditionen zu versichern, wie diese bei Beginn der Anwartschaft gewesen wären. So gelangt man manchmal in eine billigere tarifliche Altersgruppe.

Die Anwartschaft konserviert nämlich versicherungstechnisch gesehen das Eintrittsalter und den Gesundheitszustand des Versicherten. Das heißt der spätere Versicherungstarif berechnet sich nach dem Alter und dem Gesundheitszustand, wie sie zu Beginn der Anwartschaft gewesen waren.

Besonders zweckmäßig ist diese vorgeschaltete Versicherung dann, wenn die private Krankenversicherung erst später benötigt wird, zum Beispiel bei Beamten oder Soldaten mit befristetem Anspruch auf eine freie Heilfürsorge. Für diesen Personenkreis wird häufig auch eine sogenannte kleine Anwartschaft angeboten. Sie erspart eine spätere Gesundheitsprüfung, während das tatsächlich erreichte Alter zu Beginn des Versicherungsschutzes berücksichtigt wird.

Wertvolle Expertentipps erhalten Pflegebedürftige und ihre Angehörigen in unserem Ratgeber Die neue Pflegeversicherung: Was sich für Pflegebedürftige und Pflegende ändert.

Weitere News zum Thema

  • Die Risiken eines Versichererwechsels

    [] (verpd) Inwieweit sich ein Wechsel zu einem anderen Versicherer tatsächlich lohnt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Auch wenn die Prämie für den neuen Versicherungsvertrag auf den ersten Blick günstiger erscheint, heißt das noch lange nicht, dass im Vergleich zur bisherigen Police auch der Versicherungsumfang und die Kundenbetreuung zumindest gleich gut sind. mehr

  • Notwendige Absicherung für Berufsanfänger

    [] (verpd) Wer nach einer Ausbildung oder einem Studium mit dem Berufsleben beginnt, sollte sich auch über die eigene Absicherung kümmern. Denn in vielen Bereichen entfällt der bisherige Schutz über die Eltern. Zudem kommen neue Risiken hinzu. mehr

  • Wie eine bestehende Lebensversicherung in Notlagen hilft

    [] (verpd) Auch wenn eine Lebensversicherung in der Regel für langfristige Ziele abgeschlossen wird, eröffnet eine bestehende Police meist mehrere Möglichkeiten, die finanzielle Liquidität kurzfristig zu erhöhen oder Kosten einzusparen. mehr

  • Entlastende Prämienaufteilung ohne Zusatzkosten

    [] (verpd) Liegen bei bestehenden Versicherungsverträgen die Hauptfälligkeiten nah beieinander, sind in dieser Zeit die Ausgaben besonders hoch, da die Jahresbeiträge für diese Policen zu zahlen sind. Zwar würde hier eine monatliche, viertel- oder halbjährliche Zahlweise helfen, um die Prämienlast auf das Jahr aufzuteilen, doch dafür werden meist Ratenzahlungszuschläge verlangt. Es gibt jedoch noch eine andere, zusatzkostenfreie Möglichkeit, um die Ausgaben sinnvoll auf das Jahr zu verteilen. mehr

  • Was Versicherungspolicen bei einem Terroranschlag abdecken

    [] (verpd) Auch wenn die Gefahr des Einzelnen, hierzulande Opfer eines Terroranschlages zu werden, verhältnismäßig klein ist, kann dies nie ganz ausgeschlossen werden. Viele Schäden, die einen bei einem Terrorakt selbst treffen können, sind jedoch bei zahlreichen privaten Sach-, Unfall- und Lebensversicherungen mit abgesichert. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.