Versicherungsprämie mit der Autoreparatur sparen

 - 

(verpd) Pkw-Halter, die in der Kfz-Versicherung auch einen Kasko-Versicherungsschutz haben oder haben wollen, können eine günstigere Versicherungsprämie erreichen, wenn sie vertraglich auf eine freie Werkstattwahl für die Reparatur eines Kaskoschadens verzichten.

Wer in der Kfz-Versicherung einen Kaskoschutz mitversichert hat und dabei auf die freie Werkstattwahl verzichtet, wird oftmals mit einem deutlichen Prämiennachlass dauerhaft belohnt. Beim Verzicht auf die freie Werkstattwahl behält sich der Versicherer bei einem Kaskoschaden das Recht vor, eine Werkstatt aus seinem Werkstattnetz auszuwählen.

Einsparung und zudem verbesserte Leistung

Doch Versicherungsnehmer (Versicherungskunden), die auf eine freie Werkstattwahl verzichten, profitieren häufig nicht nur von einem hohen Prämienrabatt.

Denn diverse Kfz- Versicherer übernehmen bei der Vereinbarung über eine eingeschränkte Werkstattwahl nicht nur die Kosten für die Kfz-Reparatur eines Kaskoschadens, sondern auch den notwendigen Transport in die vorgegebene Werkstatt. Besteht eine derartige Vereinbarung, werden die Abschlepp- oder Transportkosten für ein aufgrund eines Kaskoschadens nicht mehr fahrtüchtiges Auto übernommen.

Ist das Auto zwar noch fahrtüchtig, aber nicht mehr verkehrssicher, werden diese Kosten meist auch ab einer bestimmten Kilometerentfernung, zum Beispiel, wenn sich der Kaskoschaden 50 Kilometer oder noch weiter entfernt vom Wohnsitz des Kfz-Halters ereignet hat, vom Kaskoversicherer getragen.

Weitere News zum Thema

  • Kfz-Schaden in der Selbstbedienungs-Waschanlage

    [] (verpd) Der Betreiber einer Selbstbedienungs-Autowaschanlage muss grundsätzlich mit einer falschen Positionierung von Fahrzeugen rechnen und dem durch entsprechende Vorkehrungen Rechnung tragen. Das hat das Landgericht Nürnberg-Fürth in einem kürzlich getroffenen Urteil entschieden (Az. 2 O 8988/16). mehr

  • Wenn ein hochgeschleuderter Stein das Auto trifft

    [] (verpd) Wird ein Fahrzeug durch einen von einem vorausfahrenden Kfz hochgeschleuderten Stein beschädigt, so gilt das als unabwendbares Ereignis. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth hervor (Az. 2 S 2191/16). mehr

  • Mit dem Auto der Eltern unterwegs

    [] (verpd) In vielen Kfz-Versicherungsverträgen gibt es Vereinbarungen, die festlegen, wer mit dem versicherten Wagen fahren darf. Häufig ist diesbezüglich auch das Alter des Fahrers ein wichtiges Kriterium. Darum ist es besonders bei jungen Fahrern wichtig, dass geprüft wird, ob sie überhaupt mit dem entsprechenden Pkw fahren dürfen. mehr

  • Sicherheit für Schiffe und Freizeitkapitäne

    [] (verpd) Ein Schiff, egal ob Motor- oder Segelboot, kostet in der Regel einiges in der Anschaffung. Auch notwendige Reparaturen nach einem selbst verschuldeten Unfall oder infolge einer Schädigung durch einen Unbekannten können teuer sein. Wer als Bootsführer oder -inhaber einen Unfall verursacht, bei dem ein anderer geschädigt wird, muss unter Umständen sogar um seine finanzielle Existenz bangen. Es gibt jedoch Wassersport-Versicherungen, die vor diesen Kostenrisiken schützen. mehr

  • Autounfall: Wann man auch als Unschuldiger haften muss

    [] (verpd) Blockiert ein Pkw beim Ausfahren aus einem Grundstück fast vollständig einen Radweg, ohne dass gegen Verkehrsregeln verstoßen wird, kann der Kfz-Halter im Fall eines Unfalls mit einem Radfahrer trotzdem aus der Betriebsgefahr seines Autos zur Verantwortung gezogen werden. Das hat das Landgericht Oldenburg mit einem aktuellen Urteil entschieden (Az. 16 S 516/16). mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.