Kostenlose Sicherheitskontrolle für Autos junger Fahrer

 - 

(verpd) Gerade bei den 18- bis 24-jährigen Fahrern ist das Unfallrisiko besonders hoch. Nicht selten spielt auch der technische Zustand der von den jugendlichen Fahrern verwendeten Autos hier eine erhebliche Rolle. Verkehrsexperten bieten daher vom 21. Mai bis 29.6.2013 eine kostenlose Sicherheitsinitiative für diese Altersgruppe an.

2011 waren 18,4 Prozent aller im Straßenverkehr Getöteten und 18,8 Prozent aller Verletzten zwischen 18 und 24 Jahre alt. Statistisch gesehen ist damit das Risiko bei einem Verkehrsunfall getötet oder verletzt zu werden, für junge Leute in dieser Altersklasse mehr als doppelt so hoch wie für den Durchschnitt der Bevölkerung.

Nicht nur die geringe Fahrpraxis der jüngeren Fahrer, auch die von ihnen gefahrenen relativ alten Fahrzeuge stellen ein erhöhtes Unfallrisiko dar. Aus diesem Grund laden die Dekra Automobil GmbH (Dekra), der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) und die Deutsche Verkehrswacht (DVW) alle jungen Autofahrer zwischen 18 und 24 Jahren vom 21. Mai bis 29.6.2013 bundesweit zum kostenlosen Sicherheitscheck für ihr Auto, dem Dekra SafetyCheck, ein.

78 Prozent der Pkws junger Fahrer haben Mängel

Dass dies sinnvoll ist, zeigen die Ergebnisse des letztjährigen Sicherheitschecks. Bei der ebenfalls kostenlosen Kontrolle wurden bei mehr als vier von fünf Pkws junger Fahrer, konkret bei 78 Prozent, sicherheitsrelevante Mängel zum großen Teil an Bremsen, Fahrwerk und Reifen festgestellt. Im Durchschnitt fanden die Prüfer bei mangelhaften Autos 3,3 Mängel.

Die diesjährige Aktion steht unter dem Motto „Boxenstopp für deine Sicherheit!“. Im Aktionszeitraum vom 21. Mai bis 29.6.2013 können die jungen Autofahrer ihre Pkws kostenlos an einer der bundesweit vorhandenen Dekra-Prüfstellen auf Fahrtüchtigkeit inspizieren lassen. Von den Sachverständigen werden dabei unter anderem alle relevanten Sicherheitsbauteile des Pkws wie etwa Bremsen, Fahrwerk, Lenkung, Räder und Beleuchtung bis hin zu Sicherheits-Ausstattungen wie dem Airbag kontrolliert.

Mehr Sicherheit mit Gewinnchancen

Das Ergebnis der Prüfung hat im Übrigen keinen Einfluss auf die Gültigkeit der Plakette aus der Hauptuntersuchung (HU). Jeder junge Fahrer, der bei dem kostenlosen Check mitmachen möchte, muss nur bei einer Dekra-Niederlassung seiner Wahl vorbeifahren.

Der Schirmherr der Aktion, Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer, betont: „SafetyCheck bietet jungen Autofahrerinnen und -fahrern seit vielen Jahren konkrete Tipps für sicheres Verhalten im Straßenverkehr und Informationen über die Sicherheitsrisiken, die von schlecht gewarteten Fahrzeugen ausgehen.“ Übrigens zu gewinnen gibt es auch etwas: Unter allen Teilnehmern wird als Hauptgewinn ein Treffen mit dem Formel 1-Fahrer Nico Hülkenberg auf der Essen Motor Show 2013 verlost. Weitere Informationen zur Aktion gibt es unter www.dekra-safetycheck.com.

Weitere News zum Thema

  • Verhängnisvolle Filmaufnahmen aus dem Auto

    [] Wer mit einer in seinem Auto angebrachten Kamera andere Verkehrsteilnehmer filmt, verstößt selbst dann gegen das Bundesdatenschutz-Gesetz, wenn dadurch ein Straftäter überführt wird. Er kann daher mit einer Geldbuße bestraft werden. Das hat das Amtsgericht München mit einem kürzlich veröffentlichten Urteil entschieden (Az. 1112 OWi 300 Js 121012/17). mehr

  • Den Weihnachtsbaum sicher mit dem Auto transportieren

    [] Schon bei der Auswahl des Christbaums sollte man auch daran denken, wie man ihn unbeschadet und gefahrlos nach Hause transportiert. Wer das gute Stück mit dem Auto befördern will, sollte unter anderem auch auf die passende Größe des Baumes achten, anderenfalls kann unter anderem ein Bußgeld drohen. mehr

  • Crash mit zugeschneitem Felsblock

    [] Der Betreiber eines Parkplatzes ist nicht dazu verpflichtet, große Steine oder Felsblöcke, die sich auf einer Grünanlage neben einer Parkbucht befinden, von Schnee zu räumen, damit sie von den Nutzern des Platzes besser wahrgenommen werden können. Das hat das Amtsgericht München mit einem veröffentlichten Urteil entschieden (Az. 161 C 22917/15). mehr

  • Kfz-Unfall: Video kontra Lügner

    [] (verpd) Aufzeichnungen von Kameras, die in Fahrtrichtung fest auf dem Armaturenbrett eines Autos installiert sind – sogenannte Dashcams – dürfen in der Regel in einem Zivilprozess verwertet werden. Das hat das Oberlandesgericht Nürnberg mit einem Hinweisbeschluss entschieden und damit ein Urteil des Landgerichts Regensburg bestätigt (Az. 13 U 851/17). mehr

  • Fahrerflucht: Hilfe für die Opfer

    [] (verpd) Wer bei einem Verkehrsunfall einen Schaden erlitten hat und diesen nicht beim Unfallverursacher geltend machen kann, weil dieser unerkannt geflüchtet ist oder keinen Versicherungsschutz hat, kann unter Umständen trotzdem eine Entschädigung erhalten. Ansprechpartner ist in solchen Fällen der Verein Verkehrsopferhilfe e.V. (VOH). Dies gilt auch, wenn ein Kfz-Fahrer vorsätzlich mit seinem Fahrzeug Personen- oder Sachschäden herbeiführt. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.