Ihr Suchbegriff

ergab 1110 Treffer

Suchergebnisse

  • News

    Keine 800 Euro Erwerbsminderungsrente

    - Nicht jeder bleibt so gesund, dass er tatsächlich bis zur Altersrente Vollzeit arbeiten kann. Ist das der Fall, hat ein gesetzlich Rentenversicherter, sofern die gesetzlich geregelten Voraussetzungen erfüllt sind, Anspruch auf eine sogenannte Erwerbsminderungsrente. Über 1,8 Millionen Menschen haben letztes Jahr eine solche Rente bezogen. Allerdings lag die durchschnittliche Rentenhöhe selbst bei jemandem, der aufgrund eines Gesundheitsleidens überhaupt nicht mehr erwerbstätig sein kann, deutlic…

  • News

    Riester-Rente als Stabilitätsanker für das Alter

    - Das absinkende Versorgungsniveau vor Steuern in der gesetzlichen Rentenversicherung sollte eigentlich durch die staatlich geförderte private Altersvorsorge (Riester-Rente) auf stabil hohem Niveau gehalten werden. Folgen Riester-Sparer dem Regelwerk vollständig, können sie nach einer Modellrechnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales auf ein Versorgungsniveau vor Steuern aus gesetzlicher Altersrente und Riester-Rente von über 50 Prozent kommen. Das Rentenniveau (Sicherungsniveau vor St…

  • News

    Weniger als 570 Euro Hinterbliebenenrente im Durchschnitt

    - Ende 2016 erhielten rund 5,7 Millionen Bürger eine gesetzliche Hinterbliebenenrente. Im Durchschnitt betrug die Rentenhöhe je Bezieher 565 Euro monatlich. Verwitwete Männer, verwaiste Kinder und junge Witwen erhielten sogar deutlich weniger. Das geht aus einer veröffentlichten Statistik der Deutschen Rentenversicherung hervor. Hierzulande gibt es, je nachdem welche Voraussetzungen erfüllt sind, mehrere Varianten der gesetzlichen Hinterbliebenenrente. Für einen verwitweten Ehepartner kann das die…

  • News

    Viele sehen sich von Altersarmut bedroht

    - Fast jeder Zweite hält es laut einer Umfrage eines Versicherers für wahrscheinlich, dass er selbst im Rentenalter von Altersarmut betroffen sein wird. Doch nur wenige wissen, was sie finanziell im Alter zu erwarten haben, wie eine weitere Studie belegt. Rund die Hälfte der Deutschen geht davon aus, dass sie Altersarmut treffen wird. Das ist ein Ergebnis einer Studie eines Versicherers, die in Zusammenarbeit mit der Statistikplattform "Statista", durchgeführt wurde. Für die Studie wurde…

  • News

    Sorge um die Zukunft

    - Zwar ist die Mehrheit der Bürger mittleren Alters aktuell mit ihrer Lebenssituation zufrieden, dennoch sorgt sich jeder Zweite um seine finanzielle Einkommenssituation im Rentenalter. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV). Die 30- bis 59-jährigen Deutschen sind im Großen und Ganzen mit ihrer Lebenssituation zufrieden, so das Ergebnis der mittlerweile fünften Auflage der Studie "Generation Mitte" des Gesamtverba…

  • News

    Provisionen können Elterngeld erhöhen

    - Provisionen, die der Arbeitgeber im Bemessungszeitraum vor der Geburt des Kindes zahlt, können das Elterngeld erhöhen, wenn sie als laufender Arbeitslohn gezahlt werden. Werden Provisionen hingegen als sonstige Bezüge gezahlt, erhöhen sie das Elterngeld nicht. Das hat der 10. Senat des Bundessozialgerichts am 14. Dezember 2017 in mehreren Verfahren entschieden (B 10 EG 7/17 R u. a.). Das Verfahren B 10 EG 7/17 R betraf einen Kläger, der im Jahr vor der Geburt seines Kindes am 20. Januar 2015 aus…

  • News

    Regelaltersrente ohne Abschlag bei Erstattung der vorangegangenen vorzeitigen Altersrente durch den Haftpflichtversicherer

    - Wenn der Haftpflichtversicherer des Unfallverursachers dem Rentenversicherungsträger die schädigungsbedingt in Anspruch genommene vorzeitige Altersrente des Versicherten vollständig erstattet, hat die Berechnung der nachfolgenden Regelaltersrente ohne Abschläge zu erfolgen. Das hat der 13. Senat des Bundessozialgerichts heute, am Mittwoch, dem 13. Dezember 2017, entschieden (Az. B 13 R 3/17 R). Der beklagte Rentenversicherungsträger hatte dem Kläger nach der Inanspruchnahme einer Altersrente weg…

  • News

    Der gesetzliche Rentenbeitrag sinkt

    - Die geschäftsführende Bundesregierung hat vor Kurzem den Rentenversicherungs-Bericht 2017 sowie eine Absenkung des Rentenbeitragssatzes von 18,7 auf 18,6 Prozent zu Beginn 2018 beschlossen. Letztmals hat das Beitragsniveau nach Daten der Rentenversicherung im Jahr 1995 auf einem so niedrigen Niveau gelegen. Dennoch zeigt der Bericht, dass die Alterung der Gesellschaft auch in absehbarer Zukunft eine große Herausforderung bleibt. Das Bundeskabinett hat jüngst den Rentenversicherungs-Bericht 2017 …

  • News

    Gesetzliche Rentenversicherer warnen vor Trickbetrügern

    - Zahlreiche Versicherte und Rentner werden derzeit von angeblichen Mitarbeitern der Deutschen Rentenversicherung telefonisch oder schriftlich dazu genötigt, persönliche Daten preiszugeben oder Geldbeträge zu überweisen. Wer den Anweisungen nicht folgt, so deren Drohung, müsste mit Rentenkürzungen, einer Einstellung der Rentenzahlungen oder auch weiteren Nachteilen rechnen. Doch dahinter stecken Betrüger, warnen mehrere regionale Träger der Deutschen Rentenversicherung (DRV). Die Namen großer Behö…

  • News

    Pfändungsschutz für Riester-Sparer

    - Ein in einem Riester-Vertrag angespartes Guthaben ist nicht pfändbar, wenn die von dem Versicherten erbrachten Altersvorsorgebeiträge tatsächlich gefördert werden und nicht den Höchstbetrag überschreiten. Das hat der Bundesgerichtshof mit einem vor Kurzem getroffenen Urteil entschieden (Az. IX ZR 21/17). Eine Frau hatte im Jahr 2010 einen Riester-Rentenversicherungsvertrag und damit eine staatlich geförderte Altersvorsorgelösung abgeschlossen. Nachdem sie Beiträge von insgesamt 333 Euro einbezah…