Krankenversicherungspflicht von Betriebsrenten: Auch Direktversicherungen sind betroffen

Wie auf fast alles, das den Namen Rente in Deutschland trägt, zahlen auch Empfänger von Betriebsrenten Sozialabgaben auf die Auszahlungen. Was Sie während der Ansparphase als sicheres Zusatzeinkommen im Rentenalter wähnten, kann sich durch die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung spürbar schmälern.

Gerade die Belastungen von Betriebsrenten mit Sozialversicherungsbeiträgen beschäftigen immer wieder das Bundesverfassungsgericht. Es kann sich also lohnen, wenn Sie diese Urteile im Auge behalten.

Wie derzeit die Rechtslage ist und wie zum Beispiel Direktversicherungen, die aus Entgeltumwandlungen finanziert werden, behandelt werden, besprechen wir in diesem Beitrag. Und wir erläutern die Belastung anderer Altersbezüge und geben Ihnen Tipps, welche Konsequenzen Sie aus der Abgabenpflicht ziehen sollten.

Diese Broschüre erhalten Sie in gedruckter Form oder als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis des Beitrags

  • 1. Krankenkassenbeiträge verringern die Betriebsrente
  • 2. Belastung durch Sozialversicherungsbeiträge
    • 2.1 Zunehmende Belastung
    • 2.2 Ausnahmen Direktversicherung
    • 2.3 Konsequenzen des Betriebsrentenurteils
    • 2.4 Besondere Vorteile durch Beitragsfreiheit von Kleinbetragsrenten
  • 3. Abgabenbelastung anderer Altersbezüge
    • 3.1 Gesetzliche Altersrente
    • 3.2 Riester-Rente
    • 3.3 Rürup-Rente und andere private Rentenversicherungen
  • 4. Pflichtversicherung oder freiwillige Versicherung?
  • 5. Private Krankenversicherung als Ausweg?
  • 6. Konsequenzen für die Vorsorgestrategien