Rente, Pension und Altersvorsorge
Rechtzeitig vorsorgen und im Alter profitieren

Rente, Pension und Altersvorsorge

„Denn eins ist sicher: Die Rente“, plakatierte Norbert Blüm, der damalige Sozialminister im Jahr 1986. Seither musste die gesetzliche Rentenversicherung bereits viermal einschneidend gekürzt werden, um ihre Finanzierbarkeit zu gewährleisten. Neuerdings werden gesetzliche Renten zudem wesentlich höher besteuert. Alles Wissenwerte zur gesetzlichen Rente einschließlich aller Neuerungen zum 1.7.2017 erfahren Sie in unserem aktualisierten Dossier Der kleine Rentenratgeber.

Flexibel in die Rente

Trotz der Einschnitte bei der Rente möchten viele Arbeitnehmer so schnell wie möglich ihrem Chef „tschüss“ sagen und sich in den vorgezogenen Ruhestand verabschieden. Doch wer zu früh in Rente geht, verliert Geld. Meistens lohnt es sich, vor dem Rentenantrag alle anderen Sozialversicherungen auszuschöpfen. Lesen Sie unsere Tipps zum flexiblen Renteneintritt im Dossier Die Flexi-Rente: Neue Chancen für Rentenversicherte und Rentner. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mehr Rente erhalten, ohne Ihren Traum vom Vorruhestand aufgeben zu müssen.

Altersvorsorge ist unverzichtbar

Da die Menschen in Deutschland länger leben, gleichzeitig aber weniger Kinder und damit künftige Beitrags- und Steuerzahler zur Welt kommen, schrumpft das finanzielle Fundament der gesetzlichen Rentenversicherung und der Ruhestandsversorgung für Beamte. Immer weniger junge Menschen müssen eine größer werdende Anzahl von Rentnern und Pensionären finanzieren. In der bisherigen Form wird die gesetzliche Rentenversicherung und die Versorgung der Ruhestandsbeamten nicht mehr lange bestehen können. Sie wird den meisten langfristig lediglich eine Grundsicherung bieten können. Wer im Alter seinen Lebensstandard halten will, muss deshalb privat vorsorgen: Lesen Sie in unserem Ratgeber So schließen Sie Ihre Rentenlücke wie das geht.

Interessante Beiträge zu diesem Thema:

Bewertung: 1 2 3 4 5
Die Flexi-Rente: Neue Chancen für Rentenversicherte und Rentner

Hier die Rentner – da die Arbeitnehmer. Das ist Schnee von gestern. So sieht es jedenfalls der Gesetzgeber. Künftig soll es mehr Rente beziehende Arbeitnehmer und Lohn beziehende Rentner geben. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Neuregelungen, die teils bereits seit dem 1.1.2017 gelten und teils zum 1.7.2017 in Kraft treten werden.
Weiterlesen

Bewertung: 1 2 3 4 5
Zusatzrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung

Wer vorzeitig in Rente gehen und die Rentenabschläge ausgleichen möchte, kann Ausgleichsbeträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen. Mit der gleichen Methode kann man seine Rente erhöhen, wenn man bis zum gesetzlichen Rentenbeginn arbeiten möchte.
Weiterlesen

Bewertung: 1 2 3 4 5
Zusatzversorgung öffentlicher Dienst: Alles, was Sie wissen müssen

Jeder Arbeitnehmer weiß, dass er später eine gesetzliche Rente bekommt unter der Voraussetzung, dass er eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ausübt und die Wartezeit von fünf Jahren erfüllt hat. Diese gesetzliche Rente stellt die Grundversorgung dar.
Weiterlesen

Bewertung: 1 2 3 4 5
Renten wegen Erwerbsminderung

Wussten Sie, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Sie erwerbsgemindert oder gar erwerbsunfähig werden, bei 25 % liegt? Das ist der Prozentsatz der Erwerbstätigen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht bis zum regulären Renteneintrittsalter arbeiten können.
Weiterlesen

Bewertung: 1 2 3 4 5
Krankenversicherungspflicht von Betriebsrenten: Auch Direktversicherungen sind betroffen

Wie auf fast alles, das den Namen Rente in Deutschland trägt, zahlen auch Empfänger von Betriebsrenten Sozialabgaben auf die Auszahlungen. Was Sie während der Ansparphase als sicheres Zusatzeinkommen im Rentenalter wähnten, kann sich durch die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung spürbar schmälern.
Weiterlesen