Übertriebene Häuserpreise

 - 

Die Bundesbank sieht in den sieben größten Städten eine Überbewertung von Immobilien um 20 bis 25 Prozent.

Mit Sorge beobachtet die Bundesbank die Entwicklung der Immobilienpreise. In den sieben größten Städten Deutschlands seien sie seit 2008 um gut ein Drittel gestiegen. Gemeint sind: Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Stuttgart und Düsseldorf.

Bundesbank-Vizepräsidentin Claudia Buch sagte bei der Vorstellung des neuen Finanzstabilitätsberichts am 25.11.2014 in Frankfurt: Es gibt Hinweise auf eine Überbewertung um 20 bis 25 Prozent.

Besonders besorgt stimme die Bundesbank, dass immer mehr Objekte zu beinahe 100 Prozent durch Kredit finanziert würden. Das könnte zum Problem werden, wenn die Immobilienpreise sänken.

Geldtipps-Kommentar

Bei den stark gestiegenen Kaufpreisen und Mieten in den Metropolen und Universitätsstädten dürfte es sich um relativ kurzfristige Verzerrungen des Immobilienmarkts handeln, denn seit dem Jahr 2010 steigen in den nachfragestarken Regionen die Baugenehmigungen und Wohnungsfertigstellungen ebenso kräftig an.

Geldtipps zu Immobilien als Geldanlage: Immobilien kaufen, bauen und vermieten

Weitere News zum Thema

  • Immobilie: Jetzt verkaufen?

    [] Die deutsche Bundesregierung teilt die Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF), dass die Entwicklung des deutschen Immobiliensektors im Hinblick auf eine mögliche Blasenbildung genau beobachtet werden sollte. mehr

  • Wenn ein Handwerker unangemeldet zum Mieter kommt

    [] (verpd) Beauftragt ein Vermieter einen Handwerker damit, einen Schaden in den Räumen eines Mieters zu beseitigen, so muss dieser ihm nur dann Zutritt gewähren, wenn der Besuch des Handwerkers rechtzeitig angekündigt wurde. Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Köln hervor (Az. 222 C 93/15). mehr

  • Bau von Mietwohnungen gefördert

    [] Die Bundesregierung will den Mietwohnungsbau besonders in Gebieten mit angespannter Wohnungslage fördern und hat dazu den Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus vorgelegt, mit dem eine Sonderabschreibungsmöglichkeit eingeführt werden soll. mehr

  • Hurra! Nie wieder Mieterhöhung!

    [] Der Berechnungszeitraum der Mietspiegel soll auf zehn Jahre ausgedehnt werden. Dadurch sinken die Vergleichsmieten um teilweise zehn Prozent. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.