Mehrfamilienhaus schlägt Eigentumswohnung

 - 

Wer über 200.000 € Eigenkapital verfügt und die höheren Risiken sowie Mühen bei einem Mehrfamilienhaus nicht scheut, könnte das Mehrfamilienhaus aus Renditegründen mehreren Eigentumswohnungen vorziehen. Doch dagegen spricht der Diversifikationsgedanke.

Die Mietrendite bei einem Mehrfamilienhaus (MFH) liegt erfahrungsgemäß immer höher als bei einer vermieteten Eigentumswohnung (ETW).

Wenn man die langjährige Preisentwicklung im vdp-Immobilienindex betrachtet (siehe Geldtipps-News) und nicht nur den momentanen starken Preisanstieg von über 7 % bei MFH, dann relativiert sich das wieder.

Wer statt in ein MFH in mehrere ETW investiert, kann das Vermietungsrisiko auf mehrere ETW in unterschiedlichen Städten und mit unterschiedlichen Wohnlagen verteilen und die Verwaltungsarbeit auf dann hoffentlich qualifizierte Hausverwalter verlagern. Das ist bequemer und sicherer.

Bei einem MFH mit 10 Wohnungen kann es passieren, dass gleich mehrere Mieter, die sich untereinander kennen, ausfallen und ihrem Vermieter das Leben zu Hölle machen. Dann hat sich das Klumpenrisiko gleich in einem einzigen MFH realisiert, das sich möglicherweise in einer ländlichen Gegend oder in einer einfachen bis schlechten Wohnlage befindet.

Bei 10 ETW in 10 verschiedenen Gebäuden an unterschiedlichen Städten bzw. Stadtteilen wird die Miete im Schnitt höchstens 1 von 10 mal für einige Monate ausfallen (Mietausfallrisiko also 2,5 % pro Jahr bei Mietausfall über 3 Monate bzw. maximal 10 % bei Mietausfall über ein ganzes Jahr).

Man nennt das die Methode 10 ETW statt 1 MFH mit 10 WE, neudeutsch Risikodiversifikation.

Geldtipps zu Immobilien als Geldanlage: Immobilien kaufen, bauen und vermieten

Weitere News zum Thema

  • (K)eine Streupflicht bei vereinzelten Glatteisstellen

    [] Eine Verletzung der Verkehrssicherungs-Pflicht wegen eines Verstoßes gegen winterliche Räum- und Streupflichten setzt entweder das Vorliegen einer allgemeinen Glätte oder von erkennbaren Anhaltspunkten für eine ernsthaft drohende Gefahr aufgrund vereinzelter Glättestellen voraus. Das hat der Bundesgerichtshof mit einem Urteil entschieden (Az. VI ZR 254/16). mehr

  • Zwei Leitungswasserschäden pro Minute

    [] Es gibt diverse Gründe, die zu einem Leitungswasserschaden führen können. Veraltete Wasserleitungen sowie undichte Zuleitungen zu Wasch- und Geschirrspülmaschinen gehören zu den häufigsten Ursachen. Worauf Hauseigentümer, aber auch Mieter achten können, um das Wasserschadenrisiko möglichst klein zu halten. Grundsätzlich lassen sich Leitungswasserschäden durch eine Gebäude- und eine Hausratversicherung absichern. mehr

  • Einbrecher lieben Herbst und Winter

    [] Daten des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) zeigen, dass Einbrecher gerade in der dunklen Jahreszeit besonders aktiv sind. Doch es gibt Möglichkeiten, die Einbruchsgefahr zu minimieren. Richtig eingesetzte Lichtquellen mit Bewegungsmeldern gehören hier mit dazu. mehr

  • Die Folgen einer Lüge nach einem Wohnungsbrand

    [] Ein Versicherter, der seinen Versicherer bei der Meldung eines Schadens bewusst belügt, hat keinerlei Anspruch auf Versicherungsleistungen. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Oldenburg hervor (Az. 5 U 79/14). mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.