Immobilienfinanzierung: So sparen Sie fünf Zehntel Prozentpunkte

 - 

Neben Banken, Bausparkassen und Versicherungen bieten Darlehensvermittler Baugeld für Immobilienkäufer an. Diese vergeben die Kredite jedoch nicht selbst, sondern vermitteln via Internet, Telefon oder Post Produkte der Anbieter zu günstigen Effektivzinsen.

Aus den Angeboten der verschiedenen Banken suchen die Vermittlungsgesellschaften den günstigsten Kredit heraus, prüfen die Kreditinteressenten und sortieren diejenigen aus, deren Zahlungsfähigkeit eine solide Finanzierung ihres Bau- oder Kaufvorhabens nicht erkennen lässt.

Weil die Baugeldvermittler den Partnerbanken ein großes Kreditvolumen und viel Arbeit abnehmen, gewähren die Anbieter für die vermittelten Verträge meist günstigere Konditionen, als wenn der Kunde direkt bei den Partnerbanken abschließen würde. Im Durchschnitt sind die Effektivzinsen für von Baugeldvermittlern vermittelte Darlehen um 0,5 Prozentpunkte günstiger als bei herkömmlichen Finanzinstituten.

Da Baugeldvermittler Makler sind, erhalten sie von den Kreditinstituten für ein vermitteltes Darlehen eine Provision. Diese ist bereits im Effektivzins enthalten, sie wird also nicht noch zusätzlich aufgeschlagen.

Inzwischen nutzen manche Hausbanken Baugeldvermittler auch als Vertriebsweg von neuen Produkten, um weiterhin die Kunden zu erreichen, die bereits ein Darlehen über Makler aufgenommen haben. In solchen Fällen ist dann das Angebot, das der Makler bereithält, mit dem der Hausbank identisch.

In der Regel können Kreditinteressenten jedoch davon ausgehen, dass für die Darlehen der von Vermittlern angebotenen Produkte geringere Zinsen anfallen. Manche Hausbanken greifen auch auf das Produktangebot eines Baugeldvermittlers zurück, um ihren Kunden Produktvarianten bieten zu können, die sie selbst nicht im Programm haben, wie beispielsweise Forward-Darlehen, variable Kredite oder Vollfinanzierungen.

Auch bei einem Baugeldvermittler ist nicht alles Gold, was glänzt. Einen entscheidenden Nachteil hat die Vermittlertätigkeit: Ein ausführliches Beratergespräch bleibt aus. Daher muss der Kreditnehmer sich schon im Vorwege ausführlich mit den Möglichkeiten der Baufinanzierung beschäftigen. Diesen Nachteil kann man jedoch auch als Vorteil verstehen. Denn wer gut informiert ist, wird gute Angebote selbst erkennen und muss sich nicht auf Bankberater verlassen. Fragen zur Finanzierung kann der Darlehensinteressierte nur über Auskünfte auf der Internetseite des Baugeldvermittlers, Telefon-Hotlines oder per E-Mail klären.

Egal für welchen Weg – Baugeldvermittler oder direkt zur Bank – Sie sich entscheiden, wichtig sind umfassende Informationen zur Finanzierung. Schließlich müssen vor allem Sie selbst genau verstehen, was Sie abschließen. Ggf. sollten Sie einen fachkundigen Honorarberater für Baufinanzierung einschalten.

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.