Was tun, wenn die Bausparkasse kündigt?

 - 

Wegen der Niedrigzinspolitik kündigen immer mehr Bausparkassen zuteilungsreife Verträge, die oft noch 4 % Zinsen p.a. bringen. Wie können Sie sich gegen eine Kündigung wehren?

Wenn Ihr Widerspruch nicht akzeptiert wird, hilft nur noch der Klageweg. Mittlerweile haben die Rechtsanwalts-Kanzlei Wilhelm Lachmair & Kollegen in 81675 München und die Kanzlei Weidhas & Veting in 10707 Berlin Klagen gegen BHW, LBS und Wüstenrot wegen Bausparvertrags-Kündigungen erhoben.

Und inzwischen gibt es Rechtsanwälte, die für eine Pauschalgebühr von gut 100 € eine Klageerhebung anbieten. Offenbar rechnen sie mit hoher Wahrscheinlichkeit damit, dass letztendlich die Position des LG Mainz zur Anwendbarkeit von § 489(1) Nr. 2 BGB als Kündigungsgrund verworfen wird.

Leserbrief

Zu diesem Thema schreibt uns einer unserer Leser: In der Kündigungsbegründung der Debeka Bausparkasse AG (im Falle eines 2005 zugeteilten Vertrags meines Sohnes, Schreiben vom 11.6.2015) verweist diese Bausparkasse auf neuere Beschlüsse des LG Mainz vom 24.3.2015 (Az. 6 O 106/14) und LG Aachen vom 19.5.2015 (Az. 10 O 404/14) zuungunsten klagender Bausparvertragsinhaber, die auf § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB begründete Vertragskündigung sei demnach rechtens. Außerdem behauptet diese Bauspasse, der Beschluss des OLG Stuttgart vom 14.10.2014 (Az. 9 U 151/11) beziehe sich auf einen Vertrag mit Guthaben in voller Höhe der Bausparsumme und sei hier deshalb irrelevant. Als ehemaliger Vertrauensmann des Debeka Krankenversicherungsvereins a.G. habe ich bis 2011 auch Bausparvertragsabschlüsse mit der Debeka Bausparkasse AG vermittelt, weshalb ich mich über das Agieren dieser Bausparkasse besonders ärgere. Bis Anfang 2013 war es nachweislich so, dass auch sie für Bausparverträge zum Vermögensaufbau mit dem Hinweis auf den Zinszuschlag bei Nichtinanspruchnahme des Bauspardarlehens geworben hat. Infam ist besonders, dass man die Zeit bis zu einem BGH-Beschluss nutzt, die allermeisten Altverträge erfolgreich abzuwickeln, da sich nur eine kleine Minderheit der Vetragspartner gerichtlich wehren dürfte.

Weitere ausführliche Informationen finden Sie in unserem aktuellen eBook Gut verzinste Bausparverträge: Wann darf die Bausparkasse kündigen?

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.