Alles rund um die Patientenverfügung

Alles rund um die Patientenverfügung Alles rund um die Patientenverfügung Alles rund um die Patientenverfügung
schließen schließen

Alles rund um die Patientenverfügung

Alles rund um die Patientenverfügung
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • PDF PDF-Dateien, 27 Seiten DIN-A4
  • EPUB EPUB-Datei, für eBook-Reader
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 27 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download
€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb

Über das Produkt

Alles rund um die Patientenverfügung

Die Patientenverfügung ist ein heikles Thema. Nicht nur, weil sie weitreichende Folgen für den Verfügenden in Gang setzen kann oder niemals frei von Emotionen ist. Sondern auch, weil der darin festgehaltene Wille nicht immer befolgt wird und das in Streitigkeiten unter den Beteiligten resultiert.

Wenn Sie das Wort Patientenverfügung hören, denken Sie mit Sicherheit zuerst an den Wunsch, nicht künstlich am Leben erhalten zu werden, wenn es keine Chance auf Heilung gibt. In diesem Zusammenhang wird die Patientenverfügung oft erwähnt.

Sie können sie aber auch nutzen, um genau das Gegenteil zu bestimmen. Nämlich, dass man Sie unter allen Umständen am Leben erhalten soll. Was genau Sie in die Patientenverfügung schreiben, ist Ihre Entscheidung. Aber Genauigkeit ist ein wichtiges Kriterium.

Wir klären Sie in diesem Beitrag umfassend über die Patientenverfügung auf, geben Beispiele, gehen auf die rechtlichen Grundlagen ein und sprechen die Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung an, die Sie in zwei weiteren Beiträgen ausführlicher betrachtet können.

Diese Broschüre erhalten Sie als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF und EPUB). Damit können Sie es auf allen gängigen eBook-Readern verwenden (z.B. Apple iPad, Tolino, etc.).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Der Eid des Hippokrates und seine Folgen
  • 2. Selbstbestimmung bis zum Tod mittels Patientenverfügung
    • 2.1 Um was geht es?
    • 2.2 Gesetzliche Voraussetzungen für die Patientenverfügung
  • 3. Wann ist eine Patientenverfügung verbindlich?
    • 3.1 Wenn der Wille eindeutig ist
    • 3.2 Wenn keine eindeutige Regelung bzw. keine Patientenverfügung vorliegt
    • 3.3 Wenn der mutmaßliche Patientenwille nicht feststellbar ist
  • 4. Wann ist das Betreuungsgericht einzuschalten?
    • 4.1 Der Betreuungsrichter entscheidet nur im Konfliktfall
    • 4.2 Wenn kein Betreuer bestellt worden ist
  • 5. Welche Regelungen können im Einzelnen getroffen werden?
    • 5.1 Informieren Sie sich vorab über die medizinischen Notfallsituationen
    • 5.2 Verfügungen so präzise wie möglich formulieren
    • 5.3 Aktive Sterbehilfe ist nach wie vor tabu
    • 5.4 Muss ein Wunsch nach medizinischer Maximalbehandlung befolgt werden?
    • 5.5 Was von Musterverfügungen zu halten ist
  • 6. Wie sollte die Patientenverfügung aufbewahrt werden?

Kundenbewertungen

Das sagen unsere Kunden zu diesem Produkt

Bewertung Kommentar

1 2 3 4 5

Anonymer Benutzer
am

Sehr schwieriges Thema, aber mit dieser Anleitung gut zu haendeln

Ihr Logo auf diesem Titel

€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.