Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung
schließen schließen

Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung
Kundenbewertungen 1 2 3 4 5
  • PDF PDF-Dateien, 22 Seiten DIN-A4
  • Online Online-Direktansicht
  • PDF 22 Seiten DIN-A4
Erhältlich als Download
€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb

Über das Produkt

Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

1992 trat in Deutschland das Betreuungsrecht an die Stelle von Entmündigung und Vormund- und Pflegschaft. Im Gegensatz zu früher ist das Ziel nun, dem Betreuten so wenig Verantwortung wie möglich abzunehmen.

Nun ist die Betreuung in Aufgabenkreisen, unterteilt. So können Sie einen Betreuer zum Beispiel nur für die Finanzen einer Person einsetzen und über den Rest seines Lebens kann der Betreute weiterhin selbst bestimmen. Auch das Vormundschaftsgericht spielt bei der Betreuung eine entscheidende Rolle und kann nicht so einfach ausgebootet werden.

Als Betreuer haben Sie neben den Pflichten, zu denen die Betreuungsverfügung Sie anhält, auch Rechte, über die wir Sie in diesem Beitrag informieren.

Die Vorsorgevollmacht ist das andere Instrument, mittels dessen Sie Verantwortungen für bestimmte Lebensbereiche abgeben können. Sie sollten Sie allerdings nur unter bestimmten Umständen einsetzen.

Wir erklären Ihnen die beiden Instrumente in diesem Beitrag und gehen insbesondere auf die Betreuung, die daraus entstehenden Rechte und Pflichten für beide Parteien und deren Haftung ein.

Diese Broschüre erhalten Sie als Online-Direktansicht in unserem Portal und als eBook zum Download (Dateiformat PDF).


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Vorsorgevollmacht – keine Frage des Alters
    • 1.1 Wozu die Vorsorgevollmacht gut ist
    • 1.2 Mit der Vorsorgevollmacht Betreuerbestellung möglichst vermeiden
  • 2. Was ist zu beachten, wenn Sie eine Vorsorgevollmacht erteilen möchten?
    • 2.1 Rechtliche Voraussetzungen
    • 2.2 Die Auswahl der zu bevollmächtigenden Person
  • 3. Welche Inhalte können festgelegt werden?
    • 3.1 Wenn es um die Vollmachtsart geht
    • 3.2 Wenn es um die einzelnen Inhalte geht
  • 4. Welche Pflichten hat der Bevollmächtigte?
  • 5. Wie sollte die Vollmacht aufbewahrt werden?
  • 6. Betreuungsverfügung statt Vorsorgevollmacht
    • 6.1 Was macht den Unterschied?
    • 6.2 Wie Sie die Betreuungsverfügung am besten aufbewahren
  • 7. Weitere Vollmachten, die im Vorsorgefall sinnvoll sind
    • 7.1 Bankvollmacht
    • 7.2 Postvollmacht
    • 7.3 Vollmacht gegenüber behandelnden Ärzten und Pflegepersonal – Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht
  • 8. Schritt für Schritt zur richtigen Vollmacht
    • 8.1 Am besten mit Formulierungshilfen
    • 8.2 Checkliste zur Anfertigung einer Vorsorgevollmacht
    • 8.3 Formulierungsbeispiel für eine umfassende Vorsorgevollmacht
    • 8.4 Formulierungsbeispiel für eine Betreuungsverfügung
    • 8.5 Formulierungsbeispiel für eine Postvollmacht
    • 8.6 Formulierungsbeispiel für eine Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht

Ihr Logo auf diesem Titel

€ 3,99
In den Warenkorb
In den Warenkorb
alle Preise inkl. gesetzl. MWSt ggf. zzgl. Versandkosten
schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.