Geldberater

Geldberater

Geldtipps-Online

Ihr ganz privater Geldberater
Falschberatung bei Anlage- und Versicherungsprodukten verursacht bei Verbrauchern jährlich Schäden von rund 30 Mrd. Euro. Geldtipps-Online ist die wirksamste Vorsorge gegen teure Falschberatung.
sowie alle weiteren Themen rund ums Geld.
 
Greifen Sie auf das Wissen unserer Experten mit über 25 Jahren Erfahrung in der Geld-, Versicherungs- und Anlageberatung zurück.
Der Geldberater online

 

 

 

Sie wollen Ihre Geldtipps lieber gedruckt auf schwarz und weiß?

Der GeldBerater

Der Alltag bietet eine Fülle von Möglichkeiten, unnötige Geldausgaben zu vermeiden und mehr aus dem eigenen Geld zu machen. Mit dem »GeldBerater von Geldtipps« können Sie Angebote selbst beurteilen und Finanzfragen in eigener Regie regeln.

Auf 2.800 Seiten berät »Der GeldBerater von Geldtipps« seine Leser in allen Fragen rund ums Geld.

Der Geldberater

News

(verpd) Auch wenn jemand im Falle seines Todes nicht möchte, dass seine nahen Angehörigen wie der Ehepartner oder die Kinder sein hinterlassenes Vermögen oder Hab und Gut bekommen, haben sie rechtlich einen Anspruch auf den sogenannten Pflichtteil. Dies gilt allerdings nur, wenn die betreffenden Angehörigen rechtzeitig diesen Pflichtteil einfordern.

(verpd) Bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) schwinden in den kommenden Jahren die Reserven dahin. Die sogenannte Nachhaltigkeitsrücklage dürfte von 32,2 Milliarden Euro oder 1,60 Monatsausgaben zum Jahresende 2016 bis auf 0,26 Monatsausgaben in 2022 zurückgehen, was Beitragserhöhungen zur Folge hätte. Auch das Rentenniveau würde laut Experten ohne Gegenmaßnahmen bis 2045 auf unter 42 Prozent fallen.

(verpd) Auch vermeintlich harmlose rezeptpflichtige oder rezeptfreie Medikamente wie Hustensaft, Schnupfenspray oder Schmerztabletten haben Nebenwirkungen. Viele beeinflussen das Reaktionsvermögen oder die Wahrnehmung und setzen so die Fahrtüchtigkeit herab. Wer entsprechende Hinweise seines Arztes oder die Informationen auf dem Beipackzettel ignoriert und beispielsweise mit einem Auto fährt, muss nicht nur mit einer hohen Geldstrafe, dem Entzug des Führerscheins und einem Fahrverbot rechnen.

(verpd) Fluggesellschaften sind nicht zur Entschädigungs-Zahlung verpflichtet, wenn sich Flüge wegen eines Streiks verspäten oder annulliert werden. Dies zeigen unter anderem diverse Gerichtsurteile. Doch ein Fluggast hat auch im Streikfall bestimmte Rechte, die er einfordern kann.

(verpd) Ein Heimarbeiter, der auf dem Weg zur Küche seiner Wohnung verunglückt, steht nicht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Das hat das Bundessozialgericht in einem Urteil entschieden (Az. B 2 U 5/15 R).

Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) plant eine staatliche Immobilienförderung für Familien mit bis zu 70.000 Euro Jahreseinkommen. Ihnen will sie wegen des angespannten Immobilienmarkts mit einem Eigenkapitalzuschuss von bis zu 20.000 Euro helfen, Wohneigentum zu erwerben.

(verpd) Es gibt einen Zusammenhang zwischen seelischen Erkrankungen und Lärm. Zu diesem Ergebnis kommt unter anderem eine aktuell veröffentlichte klinische Studie.

(verpd) Zum Stichtag 1. Oktober 2016 waren gut 55,55 Millionen Personen Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Das sind fast 850.000 mehr als zu Jahresbeginn – und so viele wie noch nie zuvor. Während die Techniker Krankenkasse und die AOK Plus die meisten Mitglieder hinzugewannen, mussten die DAK-Gesundheit und die IKK Classic die meisten Federn lassen.

(verpd) Der Winter und die Kälte sind für Autobatterien eine Herausforderung. Vor allem Batterien, die bereits einige Jahre auf dem Buckel haben, verweigern dann immer wieder ihren Dienst. Doch ein Starthilfekabel und ein zweites Fahrzeug genügen in der Regel, um das Pannenauto wieder zu starten. Was beim Überbrücken zu beachten ist.