LBBW-Reverse-Deep-Express-Zertifikat auf den DAX

 - 

Wer davon ausgeht, dass angesichts enttäuschender europäischer Konjunkturzahlen und der instabilen politischen Großwetterlage ein DAX-Stand von deutlich über 10000 Punkten vorerst nicht mehr zu erwarten ist und sogar mit weiteren empfindlichen Kursrückschlägen rechnet, setzt auf das Reverse-Deep-Express-Zertifikat (WKN: LB0X5V) der Landesbank Baden-Württemberg.

Das Papier hat eine maximal mögliche Laufzeit bis zum 28.8.2020.

Ein Express-Reverse-Zertifikat ist an die jeweilige Wertentwicklung des Basiswerts gekoppelt. Das Besondere dieses Zertifikat-Typs ist, dass es auf die Bewegungen des Basiswertes in entgegengesetzter Richtung reagiert. Falls der Basiswert an einem der Bewertungstage auf oder unterhalb der jeweiligen Tilgungsschwelle notiert, wird das Zertifikat zum relevanten Tilgungsbetrag vorzeitig ausgezahlt.

Zusätzlich profitiert der Anleger von einer Barriere, durch die er, solange diese nicht per finalem Bewertungstag überschritten wird, den abgesicherten Referenzstand ausgezahlt bekommt, was einer Rückzahlung zum Nennwert entspricht. Durchbricht der Basiswert die Barriere per finalem Bewertungstag nach oben, partizipiert das Zertifikat 1:1 negativ an der positiven Wertentwicklung des Basiswerts; das bedeutet bei einem Überschreiten der Barriere per finalem Bewertungstag, dass sich ein Anstieg des Basiswerts während der Laufzeit für den Anleger in einen Verlust umwandelt.

Als Startwert für das LBBW-Reverse-Deep-Express-Zertifikat wurde bei der Emission für den DAX ein Wert von 9189,74 Punkten festgeschrieben. Bei 11762,87 Punkten liegt die Barriere. Notiert das Papier am Laufzeitende über der Barriere, wird zur Berechnung der Auszahlung der Reverselevel herangezogen (18379,48 Punkte). Der für die vorzeitige Rückzahlung maßgebliche Rückzahlungslevel ist mit dem Startwert identisch.

Notiert der DAX-Index am ersten Bewertungstag (21.8.2015) des Zertifikats auf oder unterhalb des Rückzahlungslevels, wird das Zertifikat vorzeitig mit seinem Nennwert von 100,00 €, zuzüglich einer Bonuszahlung in Höhe von 4,50 % (4,50 €), zurückbezahlt. Notiert der DAX an diesem Tag oberhalb des Rückzahlungslevels, verlängert sich die Laufzeit des Zertifikats zumindest um ein weiteres Jahr, nachdem die gleiche Vorgangsweise wie am ersten Bewertungstag angewendet wurde. Wenn notwendig, wird diese Prozedur Jahr für Jahr am Bewertungstag wiederholt.

Kommt es zu keiner vorzeitigen Rückzahlung, läuft das Zertifikat bis zum letztmöglichen Bewertungstag (21.8.2020). In diesem Fall wird es mit dem maximalen Rückzahlungsbetrag von 127,00 € zurückbezahlt, wenn der DAX-Index zu diesem Zeitpunkt auf oder unterhalb der Barriere (= 11762,87 Punkte) notiert.

Notiert der DAX am letzten Bewertungstag oberhalb von 11762,87 Punkten, so wird der dann aktuelle Indexstand vom Reverselevel (18379,48) subtrahiert und unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses (0,010882) je Zertifikat an die Investoren ausbezahlt. Bei einem angenommenen Indexstand von 12100,00 Punkten errechnet sich somit ein Rückzahlungsbetrag von (18379,48 ./. 12100,00) × 0,010882 = 68,33 €.

Jährliche Verwaltungsgebühren für das Zertifikat fallen keine an.

Quelle: "Der GeldBerater", Oktober 2014

Aktuelle Anlage-Empfehlungen finden Sie monatlich im Newsletter "Geldtipps konkret!".

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.