Hohe Rendite mit drei Börsenindizes

 - 

Bei einem Großteil der Zertifikate, deren Gewinnchancen von der Wertentwicklung mehrerer Basiswerte abhängen, ist die Höhe des Auszahlungsbetrages an die Kursentwicklung des schlechtesten im Korb befindlichen Basiswertes geknüpft. Das macht ein Investment in solche Papiere zu einem unkalkulierbaren Glücksspiel mit hohem Risiko.

Dass es auch besser geht, zeigt die DZ Bank, das Spitzeninstitut der Genossenschaftsbanken, mit seinem Best of Basket Control International-Zertifikat (WKN: AK0C49). Dieses Papier bietet dem Anleger die Chance, mit nur einem Produkt an der Entwicklung dreier wichtiger internationaler Aktienmärkte zu profitieren. Als Basiswerte dienen

  • EuroStoxx50 (wichtigster Index europäischer Aktien),

  • S&P 500 (wichtigster amerikanischer Aktienindex) und

  • Hang Seng China Enterprises Index (an der Börse in Hongkong gelisteter Index, der die wichtigsten chinesischen Aktien enthält).

Entscheidend für die Höhe der Auszahlung des Zertifikates am Laufzeitende (18.7.2018) ist allein die Performance des besten im Korb enthaltenen Index im Verhältnis zu seinem bei der Emission festgelegten Startwert. Zugleich schützt ein intelligenter Absicherungsmechanismus das angelegte Kapital, sollten alle Basiswerte enttäuschen. Der Nennwert eines Zertifikates beträgt 100,00 €. Das an den Börsen in Frankfurt und Stuttgart gehandelte Papier kostet momentan 102,00 €. Am Laufzeitende sind folgende Auszahlungsszenarien möglich:

  • Liegt mindestens einer der Indizes auf oder über dem bei der Emission festgelegten Startwert, dann entscheidet der Basiswert mit der besten Wertentwicklung über die Auszahlungshöhe. Liegt z.B. der EuroStoxx50 am Laufzeitende mit 30 % gegenüber seinem Startwert im Plus und die anderen beiden Indizes notieren im Minus, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates zu 130,00 € (Nennwert + prozentualer Wertgewinn) erfolgen. Der mögliche Höchstgewinn am Ende der Laufzeit ist auf 141,00 € pro Zertifikat begrenzt. Kommt es zur Rückzahlung mit dem Maximalbetrag, erwirtschaften Anleger eine jährliche Rendite von rund 6,25 %.

  • Befinden sich am Laufzeitende alle Indizes gegenüber ihrem Startwert im Minus, dann ist nicht der schlechteste Basiswert für die Ermittlung des Rückzahlungsbetrages maßgeblich. In diesem Fall wird das arithmetische Mittel der Wertentwicklungen der drei Indizes herangezogen. Notiert ein Index am Ende bei 65 % des Startwertes, der zweite bei 53 % und der dritte bei 70 %, dann wird das Zertifikat mit seinem Nennwert von 100,00 € zurückgezahlt. In diesem Fall greift der Absicherungsmechanismus, da der Gesamtkorbwert von (65 + 53 + 70) : 3 = 62,66 oberhalb der bei der Emission vereinbarten Sicherheitsschwelle von 50 % aller Startwerte liegt.

  • Liegt der auf diese Art und Weise ermittelte Durchschnittswert am Ende unterhalb der 50 %-Sicherheitsschwelle, dann wird das Zertifikat mit der tatsächlichen negativen Korbentwicklung zurückbezahlt.

Um die Chancen und Risiken dieses Zertifikates korrekt einschätzen zu können, ist noch ein Blick auf die bei der Emission vereinbarten Startwerte der einzelnen Indizes und den aktuellen Indexstand notwendig:

Basket-Bestandteil

Startwert in Punkten

Aktueller Stand in Punkten

EuroStoxx50

2701,59

2691

Hang Seng China Enterprise Index

12006,82

10772

S&P 500

1472,34

1578

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.