Energieversorger: Auf bessere Zeiten setzen

 - 

E.ON ist eines der weltweit größten privaten Strom- und Gasunternehmen. An Standorten in Europa, Russland und Nordamerika erwirtschaften rund 79000 Mitarbeiter einen Umsatz von rund 113 Mrd. Euro. Der in Düsseldorf beheimatete Konzern hat an der Börse schwierige Zeiten hinter sich. Der Kurs der Aktie geriet in den letzten Jahren an der Börse kräftig unter die Räder.

Mitverantwortlich dafür: die Energiewende infolge der schweren Reaktorkatastrophe von Fukushima. Kernkraftwerke wurden vom Netz genommen; die zuvor sprudelnden Gewinnquellen versiegten plötzlich. Regelmäßig stehen Gas- und Kohlekraftwerke still, weil Ökostrom Vorrang hat. Selbst moderne Anlagen haben es schwer, unter diesen Bedingungen profitabel betrieben zu werden. Zwar hat E.ON den Tiefschlag einigermaßen verdaut. Aber vor dem Unternehmen liegt noch eine längere Durststrecke. E.ON muss seine Aktivitäten auf die zukünftige Energiewelt ausrichten und langfristig ohne Atomkraft und Kohle auskommen.

Bei einer Trendwende der E.ON-Aktie sind bis zu 9,3 % Rendite pro Jahr möglich

Bei einem aktuellen Kurs von knapp unter 14,00 € scheinen die ehemaligen Höchstkurse von knapp über 50,00 € meilenweit entfernt und unerreichbar. Mit dem Einsatz der richtigen Mittel ist eine solche Aufholjagd der Kurse auch gar nicht notwendig, um trotzdem mit der E.ON-Aktie attraktive Renditen zu erzielen. Dies zeigt die LBBW E.ON Safe-Anleihe mit Cap (WKN: LB0P3Y) der Landesbank Baden-Württemberg. Durch den 100 %igen Kapitalschutz bei Fälligkeit bezogen auf den Nennbetrag (1.000,00 €) bietet das Papier dem Anleger die Chance, ohne Verlustrisiko von einer durchgreifenden Kurserholung der E.ON-Aktie zu profitieren. Im Gegenzug nehmen Anleger eine Begrenzung der möglichen Rendite sowie den Verzicht auf Dividendenzahlungen der Aktie in Kauf.

Als Startwert der Anleihe wurde am 14.12.2012 ein Kurs der E.ON-Aktie von 14,14 € festgelegt. Die Gewinnbegrenzung (Cap) liegt bei 24,75 €, das sind 175 % vom Startwert. Entwickelt sich der Aktienkurs der E.ON-Aktie, ausgehend von seinem Startwert bei 14,14 €, bis zum Laufzeitende am 22.11.2019 positiv, dann profitieren Anleger bis zum Cap von 24,75 € zu 100 % von diesen Kursgewinnen. Von weiteren Kurszuwächsen über den Cap hinaus profitieren sie nicht mehr. Befindet sich der Aktienkurs in sechs Jahren z.B. bei 21,21 € (ein Plus von 50 % gegenüber dem Startwert), dann wird die Anleihe zu 1.500,00 € zurückgezahlt. Zurzeit kostet die an den Börsen in Frankfurt und Stuttgart gehandelte Anleihe 953,00 €. Liegt der Kurs der E.ON-Aktie am Laufzeitende unter ihrem Startwert von 14,14 €, erhalten die Anleger wegen der Kapitalgarantie den Nennwert der Anleihe von 1.000,00 € zurückgezahlt.

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.