DAX-On/Off-Strategie-Zertifikat: Nur zum Monatswechsel am Markt investiert. Die wohl bekannteste aller saisonalen Investmentstrategien ist die Regel "sell in may and go away". Hätte man diese einfache Regel in den vergangenen Jahren insofern abgewandelt, dass man ausschließlich zwischen Ende Oktober bis Ende Juli eines jeden Jahres in den DAX-Index investiert gewesen wäre, hätte diese Strategie den DAX deutlich geschlagen.

DAX-On/Off-Strategie-Zertifikat: Nur zum Monatswechsel am Markt investiert

 - 

Die wohl bekannteste aller saisonalen Investmentstrategien ist die Regel sell in may and go away. Hätte man diese einfache Regel in den vergangenen Jahren insofern abgewandelt, dass man ausschließlich zwischen Ende Oktober bis Ende Juli eines jeden Jahres in den DAX-Index investiert gewesen wäre, hätte diese Strategie den DAX deutlich geschlagen. Auch das seit einigen Monaten im Handel befindliche DAX-On/Off-Strategie-Zertifikat (WKN: UBS1EM) der UBS verfolgt die Strategie, mittels regelmäßig beobachteter Kalendereffekte eine Überrendite gegenüber einem normalen Investment in den DAX zu erwirtschaften.

Grundlage der mit diesem Papier verfolgten Strategie ist, dass sich der DAX-Index an Monatswechseln üblicherweise besser als in der Mitte eines Monats entwickelt. Als Gründe für diese Entwicklung werden beispielsweise das Window Dressing von Fondsgesellschaften genannt, die an den jeweiligen Stichtagen (zumeist am Ende eines Monats) gute Performancekennzahlen abliefern wollen, oder auch die am Monatsende durch Gehaltszahlungen oder Kapitaleinkünfte verursachte steigende Liquidität von Privatanlegern . In der Rückrechnung in den vergangenen zehn Jahren hätte sich das DAX On/Off-Strategie-Zertifikat deutlich besser als der DAX-Index entwickelt.

Die Strategie wird in dem Zertifikat folgendermaßen umgesetzt. Vier Handelstage vor jedem Monatsende wird in den DAX-Index investiert. Drei Handelstage nach dem Monatsbeginn wird der DAX-Index zum Schlusskurs wieder verkauft. Danach wird das in diese Strategie investierte Kapital bis zur Neuanlage am nächsten Monatswechsel mit dem EONIA-Zinssatz verzinst, der allerdings zurzeit nur bescheidene 0,09 % p.a. bringt.

Das seit dem August 2012 gehandelte UBS-DAX-On/Off-Strategie-Zertifikat ohne Laufzeitbegrenzung wird an den Börsen in Frankfurt und Stuttgart börsentäglich gehandelt. An jährlichen Managementgebühren fallen 0,35 % an. Der Spread (Differenz zwischen Verkaufs- und Rücknahmepreis) beträgt 1 %.

Dieses Papier ist für Anleger geeignet, die von den bisher festgestellten Vorteilen der DAX-On/Off-Strategie im Vergleich zu einer normalen buy and hold-Strategie profitieren wollen. Allerdings sollten Sie sich bewusst sein, dass sich die in der Vergangenheit festgestellte bessere Wertentwicklung gegenüber einem Standardinvestment in den DAX nicht unbedingt auch in der Zukunft fortsetzen muss, schon gar nicht in länger anhaltenden Korrekturphasen.

Weitere News zum Thema

  • Manche Geschenke sind ein Flop

    [] Bei Geschenken kann man vieles falsch machen, von der falschen Kleidergröße über eine bereits beim Beschenkten vorhandene Video-DVD bis hin zu sonstigen Fehleinschätzungen, was dem anderen gefällt. Es gibt daher viele Gründe, warum ein Beschenkter sein Geschenk nach Weihnachten lieber umtauschen möchte. Doch das kann mitunter schwierig werden, wenn der Schenkende und der Beschenkte bestimmte Kriterien nicht beachten. mehr

  • Verfallene Optionsprämien sind Verluste aus Kapitalvermögen

    [] Die steuerliche Behandlung einer gezahlten Optionsprämie war lange Zeit umstritten. Kam es nach dem Kauf einer Kaufoption zur Anschaffung des Basiswerts (insbesondere Aktien, Indizes oder Währungen), erhöhte die Optionsprämie unstrittig die Anschaffungskosten. mehr

  • Kaffee: Nicht nur gut zum Wachwerden, sondern auch zum Reichwerden

    [] (tm) Allein in Deutschland trinken über sechzig Millionen Menschen täglich Kaffee. Laut einer Studie sind das mehr als 2.000 Tassen pro Sekunde. Und nicht nur hierzulande steigt die Nachfrage, auch global. Da stellt sich die Frage: Könnte Kaffee neben dem morgendlichen Genuss auch ein finanzieller Gewinn sein? mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.