Tilgen geht vor Anlegen

 - 

Einen Kredit zurückzahlen ist besser als sparen.

In einer Vermögensaufstellung werden nicht nur sämtliche Vermögenspositionen, sondern auch sämtliche Verbindlichkeiten mit dem jeweiligen Stand der Restschuld aufgelistet. Für die weiteren Überlegungen gilt nun zunächst der Grundsatz: Rückzahlung/Tilgung haben Vorrang vor der Geldanlage.

Die Rückzahlung eines Kredits ist nämlich nichts anderes als ein umgekehrter Sparvertrag. Jeder Euro, der z.B. in die Tilgung eines Kredits zu 3 % p.a. fließt, erspart Zinszahlungen in der gleichen Höhe, und zwar für die Dauer der Restlaufzeit des Darlehensvertrags.

Folglich beträgt die Rendite des umgekehrten Sparvertrages ebenfalls 3 %. Da der Zinssatz des Darlehens fest ist und sich die Restschuld zuverlässig um den Tilgungsbetrag reduziert, handelt es sich bei der Tilgung faktisch um eine risikolose Geldanlage.

Andersherum gilt: Sparen statt tilgen lohnt sich nur, wenn die erwirtschaftete Rendite über dem effektiven Kreditzinssatz liegt. So hohe Anlageerfolge lassen sich in der Regel aber nur mit riskanten Anlageformen realisieren. Die Entscheidung Tilgen oder sparen ist nicht zuletzt auch eine Mentalitätsfrage.

Schuldentilgung ist eine der besten Geldanlagen, sofern Sie für Darlehen und Kredite mehr Zinsen bezahlen, als Sie mit der gleichen Summe bei einer Geldanlage erwirtschaften können. Sie sollten daher immer zuerst versuchen, Schulden abzubauen, bevor Sie Geld anderweitig anlegen.

URL:
https://www.geldtipps.de/geldanlage/vermoegensplanung-anlagestrategie/tilgen-geht-vor-anlegen