Gesellschaftsanteile dürfen im Kreis verkauft und angekauft werden

 - 

Ringweise Anteilsveräußerungen und -erwerbe zur Verlustnutzung sind nicht missbräuchlich, erklärt der BFH. Dem Steuerpflichtigen stehe frei, ob, wann und an wen er seine Anteile an der GmbH veräußert.

Eine im Jahr 2000 gegründete GmbH handelte fast ausschließlich mit Aktien am neuen Markt. Aufgrund der negativen Börsenentwicklung sank ihr Vermögen drastisch. Daher veräußerten die Gesellschafter der GmbH im Jahr 2001 ihre jeweilige Beteiligung mit Verlust reihum an einen Mitgesellschafter und erwarben zeitgleich wieder eine Beteiligung in gleicher Höhe von einem jeweils anderen Gesellschafter. Die dabei entstandenen Verluste machten sie steuerlich geltend, was aber weder Finanzamt noch Finanzgericht anerkennen wollten: Gestaltungsmissbrauchs gemäß § 42 der Abgabenordnung war das Argument.

Der BFH ist jedoch anderer Meinung. Es ist nicht rechtsmissbräuchlich, erklärten die Richter, wenn ein Gesellschafter im zeitlichen Zusammenhang mit der Veräußerung wiederum Anteile an derselben GmbH in gleichem Umfang von einem Mitgesellschafter erwirbt. Nach § 17 EStG stehe es Steuerpflichtigen frei, ob, wann und an wen sie Anteile an einer GmbH veräußerten.

Wenn keine der gesetzlich ausdrücklich geregelten Verlustabzugsbeschränkungen vorliegt, sind Veräußerungsverluste entsprechend dem Grundsatz der Besteuerung nach der Leistungsfähigkeit zu berücksichtigen, heißt es im Urteil weiter (BFH, Urteil vom 7.12.2010, Az. IX R 40/09).

Weitere News zum Thema

  • Dax-Hausse ohne Ende?

    [] Der Deutsche Aktienindex (DAX) stieg am gestrigen Donnerstag, dem 4.5.2017, auf 12.648,22 Punkte. Doch ab der kommenden Woche ist mit einer Konsolidierung zu rechnen. mehr

  • So bleibt mehr Netto von der Dividende übrig

    [] Aktionäre haben das Recht auf eine Beteiligung an dem Gewinn, der von der Gesellschaft im vergangenen Geschäftsjahr ausgewiesen wurde. Traditionell erreicht hierzulande zwischen Mai und Juni die Dividendensaison ihren Höhepunkt. mehr

  • Rohstoff-ETFs: Rendite-Chancen mit Risiken

    [] Rohstoffaktien waren in den letzten Jahren an der Börse stark unter Druck. Kein Wunder. Die Weltwirtschaft schwächelt, Chinas Konjunkturmotor stottert – und der kräftige Ausbau der Förderkapazitäten in den Vorjahren sorgt dafür, dass das Angebot die Nachfrage übersteigt. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.