Sparer, aufgepasst: Letzte Chancen für Dreiprozenter

 - 

Die Zinsfalle macht immer mehr Sparern zu schaffen. Angesichts der anhaltenden Niedrigzinsphase und der Nullzins-Politik der Europäischen Zentralbank sind sichere 3 % Zinsen meist nur noch ein Traum.

Tagesgeld zu 1,5 % Zins und Festgeld bis zu 3 % bei 10 Jahren

Spitzenreiter mit 1,5 % Zins unter den Tagesgeld-Anbietern ist die französische PSA Direktbank, also die Bank der Autofirma Peugeot. Der Zins von 1,5 % gilt aber vorläufig nur noch bis Ende dieses Monats. Danach muss mit einem geringeren Tagesgeldzins gerechnet werden.

Die niederländische Yapi Kredi Bank, Tochter einer türkischen Bank, bietet bei einer Festgeldanlage über 10 Jahre noch einen Festzins von 3 %. Für bis zu 100.000 € greift bei einer Bankpleite das niederländische Einlagensicherungssystem.

Sogar 3,75 % Zins bei einer Festgeldanlage über 5 Jahre sind über die bulgarische Fibank zu erzielen. Ob die bulgarische Einlagensicherung im Notfall aber tatsächlich ausreicht, steht auf einem anderen Blatt. Im Juni 2014 gab es einen Bank-Run auf die Fibank, da Sparer aufgrund von Gerüchten ihr Geld in großen Mengen abzogen. Nach einer vorübergehenden Schließung öffnete die Fibank ihre Schalter wieder.

Wer trotz ausländischer Einlagensicherung bestehende Restrisiken vermeiden will, verzichtet auf hohe Zinsen von 3,75 % und setzt mehr auf Sicherheit.

3 % Zins für 10-jährigen Sparplan bei der DenizBank

Feste Zinsen in Höhe von 3 % pro Jahr bietet noch die DenizBank mit Sitz in Österreich für einen Sparplan ab monatlich 50 € und mit 10-jähriger Laufzeit. Auf diesen Sparplan der DenizBank wies die Zeitschrift Finanztest im Novemberheft 2014 (siehe Finanztest 11/2014, Seite 36) sowie am vergangenen Wochenende auch die F.A.Z. ausdrücklich hin.

Der auf 100.000 € pro Person begrenzten österreichischen Einlagensicherung ist sicherlich ebenso zu vertrauen wie der deutschen Einlagensicherung. Interessenten für diesen mit 3 % Zins lukrativen Banksparplan sollten aber wissen, dass die ehemals türkische DenizBank mittlerweile zur russischen Sberbank Gruppe und damit zur größten russischen Bank gehört. Die von der EU verhängten Sanktionen richten sich derzeit aber nur gegen die russischen Mutterbanken und nicht gegen deren Töchter in der EU wie beispielsweise die DenizBank in Österreich.

3 % Zins für 10-jähriges Rendite-Bausparen bei der BKM

Die Bausparkasse Mainz (BKM) garantiert in ihrem Tarif maxDirektF bei einer 10-jährigen Laufzeit noch einen Zins von 3,01 %. Dieser Garantiezins ist Online-Bausparern vorbehalten, die auch tatsächlich die 10 Jahre durchhalten. In den ersten 9 Jahren liegt die Grundverzinsung nur bei 0,25 % pro Jahr. Im 10. Jahr erfolgt dann der hohe Ausgleichsbonus, der den Garantiezins von 3,01 % ermöglicht.

Die einmalige Abschlussgebühr beträgt bei BKMdirekt nur 100 € unabhängig von der Höhe der Bausparsumme und des daraus ermittelten monatlichen Bausparbeitrags. Bei einer maximal möglichen Bausparsumme von 50.000 € liegt der monatliche Bausparbeitrag bei 150 €, also 3 Promille des Bausparsumme. Nach Abzug der pauschalen Abschlussgebühr von 100 € macht die Rendite immer noch rund 3 % aus, sofern nach 10 Jahren und 1 Monat auf das Bauspardarlehen verzichtet und stattdessen das gesamte Bausparguthaben inkl. Zinsen ausgezahlt wird.

Über 3 % Zins bei Sparplänen über Wohnungsgenossenschaften

Im Februarheft 2015 macht Finanztest im Artikel Besser als bei der Bank auf lukrative Sparpläne über Wohnungsgenossenschaften aufmerksam (siehe Finanztest 2/2015, Seiten 36 bis 39). Insgesamt 48 Wohnungsgenossenschaften haben auch eine Spareinrichtung, die von der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) kontrolliert wird. Darüber hinaus gibt es für die Wohnungsgenossenschaften spezielle Selbsthilfefonds (z.B. Selbsthilfefonds zur Sicherung von Spareinlagen beim GdW Bundesverband deutscher Wohnungsunternehmen), die bis heute noch nie in Anspruch genommen werden mussten.

Eine erstaunliche Rendite von 3,72 % bei einer Laufzeit von 7 Jahren bietet beispielsweise der Sparplan des Volks-Bau- und Sparvereins (VBS) in Frankfurt am Main. Zwar liegt der Basiszins nur bei 1 % pro Jahr. Wer aber nach einer Ansparzeit von 6 Jahren noch ein Jahr bis zur Auszahlung wartet, erhält einen Schlussbonus von 12 % auf die bis Ende des sechsten Jahrs geleistete Sparsumme.

Bevor man in diesen Sparplan einsteigt, muss man Mitglied der VBS werden und Genossenschaftsanteile von 625 € (= 25 € x 25 Anteile) erwerben, die in den letzten beiden Jahren eine Dividende von 2 % abwarfen. Wer nicht in Frankfurt und Umgebung wohnt, muss zwecks Klärung aller Modalitäten bei der Wohnungsgenossenschaft in Frankfurt am Main persönlich erscheinen, allerdings nur ein einziges Mal vor der Aufnahme als Mitglied und Nutzer des Sparplans.

Prognostizierte 3 % Rendite mit privaten Rentenversicherungen

Wer trotz des auf 1,25 % gesunkenen Garantiezinses einen Neuabschluss im Jahr 2015 über eine private Rentenversicherung plant, sollte das über kostengünstige Direktversicherer wie Europa oder Cosmos tun.

Das derzeit günstigste Angebot für einen heute 50-Jährigen, der nach 12 Jahren Laufzeit mit 62 Jahren von seinem Kapitalwahlrecht Gebrauch macht und jedes Jahr auf einen Schlag beispielsweise 1.200 € einzahlt, kommt von der Europa Lebensversicherung. Bei einer Beitragssumme von 14.400 € wird eine Ablaufleistung in Höhe von 15.229 € garantiert. Das entspricht zwar nur einer garantierten Ablaufrendite von 0,86 % vor Steuern. Allerdings liegt die Kostenbelastung insgesamt nur bei 396 € bzw. 2,75 % der Beitragssumme. Über 97 % der Beitragssumme wandern also tatsächlich in den Spartopf.

Das Angebot dieser privaten Rentenversicherung von Europa lässt zwar eine Ablaufleistung von 17.913 € und damit eine Ablaufrendite von stolzen 3,3 % möglich erscheinen. Das ist aber nur eine relativ optimistische Prognose. Sollte die gegenwärtige Niedrigzinsphase noch viele Jahre andauern, werden Ablaufleistung und Ablaufrendite deutlich geringer ausfallen.

3 % Festzins als letzte Chance für Zinsjäger

Noch gibt es also Chancen für Zinsjäger, einen Festzins bzw. eine Rendite von 3 % bei einer Anlagedauer von sieben bis zehn Jahren zu erreichen.

Setzen Sie nach dem Motto Bleibe im Lande und nähre Dich redlich auf sichere Anlagemöglichkeiten in Deutschland wie zum Beispiel den 10-jährigen Rendite-Bausparplan über die Bausparkasse Mainz oder den 7-jährigen Sparplan über die Wohnungsgenossenschaft Volks-Bau- und Sparverein Frankfurt am Main.

Der 10-jährige Banksparplan mit 3 % Festzins über die DenizBank setzt demgegenüber Vertrauen in das russische Bankensystem und damit trotz der österreichischen Einlagensicherung eine gewisse Risikobereitschaft voraus.

Weitere News zum Thema

  • Die beliebtesten Sparmotive der Bürger

    [] (verpd) Der Konsum ist nach der Herbstumfrage des Verbandes der Privaten Bausparkassen zum Sparverhalten wieder das wichtigste Sparmotiv der Deutschen. Die Altersvorsorge ist weiterhin gefragt und liegt auf dem zweiten Platz. Im Vergleich zu den Jahren zuvor ist jedoch das Sparen für ein Wohneigentum aktuell weniger beliebt. mehr

  • Kapitalerträge in der Steuererklärung angeben

    [] Jetzt wird es wieder Zeit, sich an die Steuererklärung zu setzen. Die Steuerbescheinigungen der Banken, Sparkassen, Bausparkassen und Versicherer sind in vier Ausnahmefällen einzureichen. mehr

  • Sparpläne zur Altersvorsorge

    [] Wer zur Altersvorsorge auf einen sicheren Vermögensaufbau setzt, kann in Bank-, Bau- oder Genossenschaftssparpläne investieren. mehr

  • Sparbriefe können jetzt über die Börse versilbert werden

    [] Beim Sparen setzen die Deutschen auf Sicherheit. Zu den sicheren Geldanlagen zählen Sparbriefe. Sie ähneln Festgeldkonten: Ein bestimmter Betrag wird über einen längeren Zeitraum fest angelegt und zu einem attraktiven Zinssatz verzinst. Das Problem für die Anleger: Im Vertrag ist festgelegt, dass der Sparbrief unkündbar ist. Doch wer dringend Geld braucht, kann seinen Sparbrief neuerdings verkaufen. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.