Fonds bevorzugt

 - 

Von allen Wertpapieren sind Investmentfonds bei den Deutschen am beliebtesten.

So haben die privaten Haushalte in Deutschland inzwischen mehr als die Hälfte ihres Wertpapiervermögens in Fondsanteilen angelegt. Auf Aktien entfallen 28 Prozent, auf Schuldverschreibungen wie Anleihen, Pfandbriefe und Zertifikate nur 19 Prozent.

Für viele Anleger, die beispielsweise von den Renditechancen einer Aktienanlage profitieren möchten, ohne dabei ein gleich hohes Risiko einzugehen, sind Investmentfonds eine gute Alternative. Fondsanteile können über einen Sparplan auch regelmäßig gekauft werden. Das ist eine gute Möglichkeit, zum Beispiel für junge Berufstätige, über einen langen Zeitraum einen größeren Betrag aufzubauen.

Allerdings unterliegen Fonds wie Aktien je nach Ausrichtung und Marktentwicklung Wertschwankungen. Anleger müssen deshalb auch eine gewisse Risikobereitschaft und Zeit mitbringen, damit eventuelle Kurstiefs ausgesessen werden können.

Welcher Fonds für den Anleger der richtige ist, hängt unter anderem von der Anlageausrichtung des Fonds und von der eigenen Risikobereitschaft ab. Man sollte sich in jedem Fall darüber informieren, in welche Wertpapiere oder andere Anlagewerte der Fonds investiert.

Hier helfen neben den Verkaufsunterlagen auch Produktinformationsblätter, in denen Informationen zur Produktbeschreibung, zu Chancen und Risiken sowie Kosten zusammengestellt sind.

Beim Kauf wird in der Regel ein einmaliger Ausgabeaufschlag in Rechnung gestellt. Zudem sind regelmäßig anfallende Verwaltungskosten zu berücksichtigen. Börsengehandelte Indexfonds oder ETFs sind häufig günstiger als aktiv gemanagte Fonds, die eine höhere jährliche Verwaltungsgebühr berechnen.

Wie Sie Kosten sparen können, lesen Sie in unserem Dossier Kauf von Investmentfonds: Kosten senken und Rendite steigern .

Weitere News zum Thema

  • Exchange Traded Funds auf Rohstoffe

    [] Kaum ein Bereich war in den letzten Jahren an der Börse stärker unter Druck als Rohstoffaktien. Kein Wunder. Die Weltwirtschaft schwächelt, Chinas Konjunkturmotor stottert – und der kräftige Ausbau der Förderkapazitäten in den Vorjahren sorgt dafür, dass das Angebot die Nachfrage übersteigt. mehr

  • Altersvorsorge: Trotz Niedrigzins keine Illusion

    [] (tm) Die meisten Menschen wollen ihre Zukunft finanziell absichern, wozu eine gut aufgestellte Altersvorsorge nötig ist. Das scheint durch den Niedrigzins aber unmöglich geworden zu sein. Dabei existieren neben dem traditionellen Sparbuch auch andere vielversprechende Anlageformen. mehr

  • Besteuerung von Investmentfonds wird vereinfacht

    [] Bekannte Steuergestaltungsmodelle werden ausgeschlossen und die Gefahr von neuen Gestaltungsmissbräuchen erheblich reduziert. EU-rechtliche Risiken, die sich heute aus den unterschiedlichen Besteuerungsregelungen für inländische und ausländische Investmentfonds ergeben, werden ausgeräumt. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.