Aktientipp für den Einstieg: die Cost-Average-Strategie

 - 

Viele Anleger können sich nicht entscheiden, wann sie Aktien kaufen sollen. Dieses Timing-Problem können Sie überwinden, indem Sie jeden Monat immer die gleiche Summe investieren. Dann erhalten einen guten Kaufkurs.

Das Grundprinzip dieser Strategie wird Cost-Average-Effekt oder auch Durchschnittskosten-Effekt genannt. Die Grundidee ist verblüffend einfach: Dadurch, dass Sie jeden Monat immer den gleichen Betrag investieren, kaufen Sie automatisch in Boomphasen wenige Aktien und in Crash-Phasen viele Aktien.

Durch diesen Trick erhalten Sie einen attraktiven Kaufkurs. Sie können z.B. einen Aktien- oder Fondssparplan über 100,00 € pro Monat abschließen. Sie investieren dann automatisch jeden Monat an einem bestimmten Stichtag 100,00 € in eine ausgewählte Aktie oder in einen Fonds.

Nehmen wir an, die Aktie kostet im ersten Monat 50,00 €. Dann erhalten Sie für Ihren Sparbetrag zwei Aktien. Es folgt ein Crash und der Aktienkurs fällt auf 20,00 €. In dem Moment erhalten Sie gleich fünf Aktien für Ihren Sparbetrag. Im nächsten Boom klettert der Aktienkurs auf 100,00 €. Dann kaufen Sie nur eine Aktie pro Monat.

Ist der Kurs niedrig, erhalten Sie viele Aktien, ist der Kurs hoch, nur wenige Aktien. Nach ein oder zwei Jahren haben Sie mit dieser Strategie eine schöne Aktien-Position zu einem günstigen Durchschnittskurs erworben.

Sie können Sparpläne über Ihre Bank abschließen oder, wenn Sie die Gebühren sparen wollen, eigenständig aktiv werden. Kaufen Sie dann zum Beispiel immer am ersten Tag des Monats oder am ersten Tag des Quartals für 100,00 € oder 300,00 € über einen günstigen Broker eine bestimmte Aktie oder Anteile eines Indexfonds, auch Exchange Traded Funds (ETF) genannt. So bauen Sie Schritt für Schritt Ihr Depot auf.

Eine Sparrate von 100,00 € oder 300,00 € pro Monat klingt recht wenig für Börsengeschäfte. Doch nicht nur Großverdiener sind an der Börse aktiv. Im Gegenteil: Wer bereits mehrere Millionen besitzt, wird eher bestrebt sein, das Vermögen zu erhalten und strebt nicht unbedingt Vermögenszuwachs mit starken Kursschwankungen an.

Doch wer kein Vermögen hat, sollte auf Aktien setzen. Langfristig bringen Aktien rund 8 % Gewinn pro Jahr. Selbst aus kleinen Startsummen werden so nach einigen Jahren schöne Beträge.

Wenn Sie den oben beschriebenen Sparplan günstig umsetzen, reichen schon 100,00 € pro Sparrate. Wenn Sie Ihr Basis-Depot etwas schneller aufbauen möchten, dürfen es auch 1.000,00 € für Startpositionen in solide Unternehmen mit hoher Dividendenausschüttung sein.

Wichtig ist nur der erste Schritt. Wer das Börsenhandwerk einmal gelernt hat, kommt dann später auch auf größere Summen.

Diese Anlagestrategie ist vielfach erprobt. Wer sie beharrlich über Jahre durchzieht, muss weder die Nullzins-Politik noch einen Aktien-Crash fürchten.

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.