Gold kombiniert Rendite mit Sicherheit

 - 

Seit Jahren erleben die beiden Edelmetalle Gold und Silber einen beispiellosen Aufwärtstrend. So notierte Gold vor rund elf Jahren bei 255 US-Dollar pro Feinunze und Silber bei 4,75 US-Dollar. Heute kostet die gleiche Menge mehr als fünfmal so viel.

Allerdings gab es während dieser Zeit auch immer wieder kräftige Preiskorrekturen. So fiel z.B. Gold im Jahr 2008 innerhalb eines halben Jahres von März bis Oktober 2008 von 1003.50 USD auf 712,50 USD und Silber von 20,43 USD auf 8,88 USD pro Feinunze. Das zeigt, dass Edelmetalle, insbesondere Silber, das auch in starkem Maße in der Industrie für Beschichtungen, Batterien oder elektrische Bauteile genutzt wird und damit weit konjunkturabhängiger ist, hohen Wertschwankungen unterliegt.

Tendenz: weiter steigend

Seit Oktober 2008 kennt sowohl der Gold- als auch der Silberpreis, abgesehen von kleineren Kursrückschlägen, nur eine Richtung, und die geht nach oben. Gold konnte den Preis seither nahezu verdoppeln, Silber sogar fast verdreifachen. Und geht es nach der Mehrheit der Goldexperten, ist die Edelmetall-Rallye noch lange nicht zu Ende. Bislang hat es sich immer ausgezahlt, Kursrückschläge bei diesen beiden Edelmetallen zum Einstieg zu nutzen.

Gold gilt nach wie vor als sicherer Hafen für die langfristig orientierte Anleger. Und solange die lockere Geldpolitik der amerikanischen Notenbank und der weltweite Abwertungswettlauf der Währungen weiter geht, dürfte die Rallye anhalten. Zwischenzeitliche Kursrückschläge müssen natürlich immer einkalkuliert werden.

Als weiterer Treibsatz für steigende Kurse erweist sich, dass die nationalen Zentralbanken seit dem zweiten Halbjahr 2009 immer mehr von der Netto-Verkäuferseite der Vergangenheit zur Netto-Käuferseite wechseln. So kaufte beispielsweise die indische Notenbank 200 Tonnen des Edelmetalls, Sri Lanka zehn Tonnen und Mauritius zwei Tonnen. Thailand hat seit Juni des vergangenen Jahres 15,5 Tonnen Gold gekauft, die Philippinen 11,2 Tonnen und Tadschikistan eine Tonne Gold. Zu den Käufern gehörten auch Russland und China.

Mit Discount-Zertifikaten von steigenden Goldpreisen profitieren

Wer bei optisch hohen Kursen für das Gold zögert einzusteigen, für den bieten sich risikoreduzierte Engagements mit Sicherheitspuffer an. Dazu gehören z.B. Discount-Zertifikate auf den Goldpreis. Mit Discount-Zertifikaten wird ein Basiswert (Aktie oder Index) mit einem Rabatt (Abschlag) erworben. Dieser Abschlag bildet das Sicherheitspolster gegen Kursverluste.

Der Preisvorteil bei Discount-Zertifikaten resultiert resultiert daraus, dass die Gewinnchancen dieser Zertifikate nach oben hin durch einen festgelegten Höchstbetrag (Cap) begrenzt sind. Bei den Discount-Zertifikaten entscheidet einzig und allein die Höhe des Caps, ob Sie von einem starken Kursanstieg profitieren möchten, ob Sie eher bei seitwärts tendierenden Kursen des Basiswertes oder sogar bei einem deutlichen Kursrückgang des Basiswertes eine positive Rendite erwirtschaften wollen. Dank des großen Angebots an Discount-Zertifikaten auf den Goldpreis können Anleger mit den unterschiedlichsten Markterwartungen in diese Anlageklasse einsteigen. Die Parameter "Risiko" und "Chance" lassen sich wie auf einem Schieberegler genau nach der Risikofbereitschaft des Anlegers einstellen.

Weitere News zum Thema

  • Börse hat System: Euro am Scheideweg

    [] (tm) Es ist, so scheint es, ein unregelmäßiges Auf und Ab an den Börsen – völlig losgelöst von rationalen Prozessen, eine Geldverbrennungsmaschine ohne System. Die Wirtschaft wird auf den Kopf gestellt, Verrückte unter sich. So jedenfalls könnte man glauben, blickt man von außen auf die Finanzmärkte. Dieser Artikel wird einmal aufräumen mit Irrtümern über den Euro. mehr

  • Goldpreis steigt

    [] Seit Jahresbeginn ist der Goldpreis um mehr als 7 % gestiegen. Viele Anleger fragen sich, ob es weiter nach oben gehen wird. mehr

  • Xetra-Gold gilt steuerlich wie physischer Goldbesitz

    [] Das jahrelange Tauziehen um die Besteuerung von Xetra-Gold ist beendet. Der Bundesfinanzhof (BFH) entschied in oberster Instanz, dass Gewinne aus der Veräußerung oder Einlösung von Xetra-Gold nach einer Mindesthaltedauer von einem Jahr nicht unter die Abgeltungssteuer fallen. mehr

  • BFH: Xetra-Gold steuerfrei

    [] Gewinne aus der Veräußerung oder Einlösung von Xetra-Gold-Inhaberschuldverschreibungen sind ein Jahr nach der Anschaffung steuerfrei. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.