Investieren in Öl-Zertifikate: Darauf gilt es als Anleger zu achten

 - 

Beim Öl scheinen die Preise nur eine Richtung zu kennen: nach oben. Wenn wir schon an den Tankstellen immer mehr bezahlen müssen, könnte man sich an den Rohstoffbörsen dafür schadlos halten.

Erdöl ist ein begehrtes Gut. Ein Großteil des geförderten Öls wird für die Herstellung von Benzin verwendet. Allein in den USA macht die Verarbeitung zu Benzin mehr als die Hälfte der Rohölnutzung aus. Und mit einem Anteil von 40 Prozent ist Rohöl zugleich der wichtigste Energielieferant weltweit. Entsprechend hoch bleibt die Nachfrage nach dem schwarzen Gold. Kein Wunder, dass der Besuch an der Tankstelle angesichts der hohen Spritpreise für die Autofahrer ein ständiges Ärgernis darstellt.

Was den Autofahrer ärgert, kann für den Privatanleger ein einträgliches Geschäft sein. Wer sich gegen steigende Energiepreise absichern oder einfach an der Wertentwicklung des Ölpreises teilhaben will, kann über entsprechende Zertifikate mit überschaubarem Risiko in diesem Markt investieren. Als Anleger sollten Sie jedoch nicht bei jedem angebotenen Papier blind zugreifen. Denn neben der reinen Preisentwicklung des Rohöls ist die Wertentwicklung von Öl-Zertifikaten noch von weiteren Einflussfaktoren abhängig.

Ölpreis ist nicht gleich Ölpreis

Wovon ist eigentlich die Rede, wenn verallgemeinert vom Ölpreis gesprochen wird? Öl ist nicht gleich Öl. Rohöl ist ein fossiler Brennstoff, ein vergleichsweise kompliziertes chemisches Gemisch, das in Dutzenden Millionen Jahren in bestimmten Erdregionen aus organischer Materie entstanden ist. Dieses Gemisch hat in jedem Fördergebiet eine andere Qualität und einen anderen Preis. Die beiden teuren Ölsorten West Texas Intermediate (WTI) und Brent z.B. sind leichte, süßliche Rohöle. WTI wird in den USA, Brent in der Nordsee zwischen den Shetlandinseln und Norwegen gefördert.

Dagegen haben die Golfstaaten und andere exotische Ölexporteure vor allem schweres und weniger süßes Erdöl anzubieten. Dieses Öl ist schwieriger zu verarbeiten und darum stets ein paar Prozent billiger als das Nordseeöl. Die beiden Leichtöle werden wegen ihrer geringen Dichte und des geringen Schwefelgehalts gegenüber schweren Ölsorten bevorzugt, da diese sich besser zur Produktion von Benzin, Heizöl oder Kerosin eignen.

Die Preise für WTI- und Brent-Öl weichen in der Regel nur wenig voneinander ab und gelten beide als Kursbarometer für den Wert des schwarzen Goldes weltweit. Wenn in den Nachrichten vom Ölpreis die Rede ist, dann ist hierzulande in der Regel der Preis für ein Barrel (ein Fass mit 158,9872 Litern) Brent Crude Oil gemeint, der in Europa wichtigsten Ölsorte. Gehandelt wird es in London an der Warenterminbörse Intercontinental Exchange (ICE) von professionellen Ölhändlern, Bankern und Brokern.

Bei Ölengagements Währungsschwankungen und Terminmarktbesonderheiten beachten

Rohöl wird an den internationalen Warenterminbörsen seit jeher in US-Dollar gehandelt. Unsere Ölpreise steigen also, wenn sich der US-Dollar verteuert und fallen, wenn der Euro zulegen kann. Um die Währungsrisiken bei der Anlage auszuschalten gibt es bei den Öl-Zertifikaten sogenannte Quanto-Zertifikate.

Mit am schwierigsten einzuschätzen sind die Veränderungen der Devisenkurse zueinander. Mit Quanto-Papieren schalten Sie die Konsequenzen von Wechselkursänderungen aus. Deshalb sollten Sie beim Kauf von Öl-Zertifikaten in den meisten Fällen auf diese währungsgesicherten Papiere setzen.

Ein weiterer Einflussfaktor für den Erfolg der Öl-Zertifikate liegt in der Eigenheit der Terminmärkte begründet. Denn die Zertifikate beziehen sich auf den an den Terminbörsen festgestellten Futures-Preis, da bei Rohstoffen eine Absicherung über den physischen Erwerb nicht wirtschaftlich und praktikabel ist. Die Futures-Kontrakte haben aber eine Fälligkeit. Zu diesem Zeitpunkt muss der Emittent der Öl-Zertifikate in den nächsten Kontrakt wechseln. Notiert der Future, in den gerollt wird, über dem aktuellen Marktpreis des Öls, führt diese zu Rollverlusten. Dieses Phänomen wird als Contango bezeichnet. Ist Öl auf Termin dagegen billiger zu haben (Backwardation), entstehen Rollgewinne. In der Vergangenheit war Öl oftmals im Contango, was zu entsprechenden Rollverlusten bei den Öl-Zertifikaten führte.

Das J.P.Morgan-Korridor Bonus-Zertifikat auf WTI Crude Oil

Vor einigen Wochen wurde das J.P.Morgan-Korridor Bonus-Zertifikat auf WTI Crude Oil emittiert (WKN JPM5R8). Damit lässt sich innerhalb der nächsten Monate bis zur Endfälligkeit (27.4.2011) eine attraktive Rendite erzielen. Und so funktioniert das Papier: Das Zertifikat besitzt als Basiswert die Rohölsorte WTI Crude Oil und wurde Ende August zu 100,– emittiert. Aktuell kostet das Zertifikat 101,36. Läuft alles glatt, dann erfolgt im April nächsten Jahres die Rückzahlung zu 104,75. Eine jährliche Rendite auf das eingesetzte Kapital von immerhin 5,31 Prozent, die sich sehen lassen kann.

Bei der Emission wurden für das Zertifikat eine obere Preisbarriere beim WTI-Crude Oil-Preis (123,83 US-Dollar) festgelegt sowie eine untere Preisbarriere (34,67 US-Dollar). Sofern der Kurs des Basiswertes, des an der NYMEX gehandelten WTI-Rohöl Futures-Kontraktes mit der jeweils kürzesten Restlaufzeit, bis zur Fälligkeit keine der beiden Barrieren berührt oder durchkreuzt, werden am Ende der Laufzeit 104,75 gutgeschrieben. Aktuell notiert der WTI-Crude Oil-Preis bei 76,64 US-Dollar. Also ein sehr beruhigender und deutlicher Sicherheitspuffer bei überschaubarer Restlaufzeit.

Wird der Preiskorridor verlassen, so entscheidet die zuerst berührte Preisbarriere über den weiteren Verlauf. Grundsätzlich sind nun zwei Szenarien denkbar:

  • Wird zuerst die untere Schwelle von 34,67 US-Dollar berührt oder unterschritten (Long-Zertifikat), entspricht die Rückzahlung in Euro bei Fälligkeit der Kursentwicklung des Basiswertes und ergibt sich aus (1,21139 * Kurs des Basiswerts).
  • Wird hingegen zuerst die obere Schwelle von 123,83 US-Dollar berührt oder überschritten, erwirbt das Zertifikat die Eigenschaften eines Short-Zertifikats. Die Rückzahlung in Euro am Laufzeitende ergibt sich als 1,21139 * (2 * 82,55 US-Dollar – Kurs des Basiswerts).
  • Tritt der unwahrscheinlich Fall ein, dass während der Laufzeit beide Barrieren berührt werden, dann wird das schlechtere Ergebnis (der Long- oder der Short Seite) für die Ermittlung des Rückzahlungsbetrages herangezogen. Wichtig: Das Zertifikat ist mit einer Quanto-Funktion ausgestattet. Die zukünftige Entwicklung des Euro/USD-Kurses hat somit keinen Einfluss auf die Höhe der Rückzahlung.

Weitere News zum Thema

  • Dax-Hausse ohne Ende?

    [] Der Deutsche Aktienindex (DAX) stieg am gestrigen Donnerstag, dem 4.5.2017, auf 12.648,22 Punkte. Doch ab der kommenden Woche ist mit einer Konsolidierung zu rechnen. mehr

  • So bleibt mehr Netto von der Dividende übrig

    [] Aktionäre haben das Recht auf eine Beteiligung an dem Gewinn, der von der Gesellschaft im vergangenen Geschäftsjahr ausgewiesen wurde. Traditionell erreicht hierzulande zwischen Mai und Juni die Dividendensaison ihren Höhepunkt. mehr

  • Geldtipps-Blog: Aktien zur Altersvorsorge?

    [] (ms) Da die gesetzliche Rente sinkt, muss zusätzlich für den Ruhestand gespart werden. Rentenversicherungen sind dabei das Mittel der Wahl - am besten mit staatlicher Förderung. Da derzeit die Zinsen extrem mager ausfallen, liegt es nahe, alternativ mit Aktienfonds fürs Alter zu sparen. Doch ist das nicht viel zu riskant? mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.