Ab 1.1.2018: 416 Euro Grundsicherung

 - 

Der Regelsatz für alleinstehende Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialgeld sowie Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung steigt ab dem kommenden Jahr auf 416 Euro im Monat. Das sind monatlich sieben Euro mehr als der Regelsatz 2017, der bei 409 Euro im Monat lag.

Für Paare gibt es ab 1.1.2018 statt 368 Euro im Monat 374 Euro pro Partner. Der Regelsatz für Kinder bis zu 6 Jahren steigt um drei Euro auf 240 Euro im Monat. Für die 6- bis 13-Jährigen gibt es 296 statt 291 Euro im Monat. Jugendliche bis 18 Jahren bekommen 316 statt 311 Euro im Monat.

Was ändert sich ab 60plus? Dieser kompetente Ratgeber gibt Ihnen Sicherheit bei Finanzen, Versicherungen, Altersvorsorge und Pflege.

Dieser Erhöhung wurden die Preise zugrundegelegt, die für den Bedarf der Empfänger als relevant eingeschätzt werden, sowie die Entwicklung der Löhne und Gehälter der Arbeitnehmer. Die Preise gehen zu 70 Prozent in die Berechnung ein, die Löhne zu 30 Prozent.

Private Krankenversicherung im Alter. Bescheid wissen, zahlt sich aus.

Die Entwicklung der für die Regelbedarfe relevanten Preise betrug bis Mitte 2017 im Jahresvergleich 1,3 Prozent, die der Löhne 2,4 Prozent. Die Erhöhung beträgt insgesamt 1,63 Prozent.

Wertvolle Expertentipps zu allen Formen der staatlich geförderten Altersvorsorge erhalten Sie in unserem umfassenden Ratgeber So schließen Sie Ihre Rentenlücke.

Diese Erhöhung gleicht die allgemeinen Preissteigerungen kaum aus. Seit einem Rückgang auf 1,5 Prozent im Mai 2017 ist die Teuerungsrate kontinuierlich auf 1,8 Prozent im August 2017 gestiegen. Wenn die Pläne der Europäischen Zentralbank Wirklichkeit werden, könnte die Preissteigerung im kommenden Jahr auf 2 Prozent zunehmen.

Wie Sie trotz Niedrigzinsen und Inflation Ihr Geld vermehren können, erläutern Finanzexperten in unserem geldwerten Ratgeber Niedrigzinsen und Inflation: So retten Sie Ihre Ersparnisse.

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.