1.4.2017: Hartz-IV-Reform tritt in Kraft

1.4.2017: Hartz-IV-Reform tritt in Kraft

 - 

Dank einer Änderung des Zweiten Sozialgesetzbuchs (SGB II) können sich die gut sechs Millionen Grundsicherungsbezieher heute freuen. Selbst ausgewiesene Sozialrechtsexperten zeigen sich verblüfft.

Bundeskanzler Martin Schulz (SPD 2.0), der sich im September in seinem Amt bestätigen lassen möchte, hat eines seiner größten Wahlkampfversprechen eingelöst und die Hartz-IV-Gesetze in "HERZ IV" umbenannt und grundlegend reformiert.

Jeder Hilfebedürftige, der heute in das nächstgelegene Jobcenter geht, erhält zur Begrüßung ein Glas Krim-Sekt der Marke "Roter Oktober" sowie einen Naschkorb mit Foie Gras und russischem Kaviar. Sie brauchen dann lediglich ein Formblatt auszufüllen mit ihrer Kontonummer und dem gewünschten Auszahlungsbetrag, der ab sofort wöchentlich überwiesen wird.

Bestandskunden des Jobcenters können sich direkt an ihren persönlichen Ansprechpartner wenden. Stammkunden, die bereits länger als 24 Monate dem Jobcenter die Treue halten, bekommen eine Goldkarte, mit der sie unbegrenzt bezahlen und täglich bis zu 100 Euro Bargeld abheben können. Zusätzlich können Premiumkunden, die einen Kooperationsvertrag mit dem Jobcenter abgeschlossen haben (früher: "Wiedereingliederungsvereinbarung"), bis zu fünf Verwandte und Bekannte benennen, die künftig ebenfalls in den Genuss von "HERZ IV" kommen sollen.

Wertvolle Expertentipps für Ihre Geldanlagen erhalten Sie in unserem umfassenden Ratgeber Der GeldBerater.

Kundenbindung durch HERZlichkeit

Mit dieser Marketingaktion hat Martin Schulz selbst erfahrene Sozialrechtsexperten in Erstaunen versetzt. Der international renommierte Armutsforscher Christos Kremos Schnittos schwärmt: "Endlich hat die Grundsicherung ihren Namen verdient! Martin Schulz hat zwar einige Ideen aus Griechenland übernommen, doch die Reform ist noch unzureichend: Angesichts der Veränderungen auf den Arbeitsmärkten durch die Digitalisierung der Produktion und den verstärkten Einsatz von Robotern und Künstlicher Intelligenz ist eine großzügigere finanzielle Förderung von Freizeitaktivitäten vonnöten. Schließlich wird der gesamte bürgerliche Mittelstand arbeitslos werden."

Zudem sei die Inflation unzureichend berücksichtigt, sodass es zu regelmäßigen HERZ-IV-Erhöhungsanträgen durch die Leistungsbezieher kommen werde. Dem müsse mit einem jährlichen Inflationsausgleich von zwei Prozent abgeholfen werden. Bei weiter steigender Inflation sei diese automatische Erhöhung entsprechend anzupassen, fordert der Experte.

Exklusive Tipps für geldtipps.de-Leser

  • Beantragen Sie gleich von Anfang an Sonderbedarfe wie Sky-TV, Fitness-Studio und Solarium!

  • Einige Jobcenter kooperieren mit den örlichen Brauereien, die auf Wunsch monatlich zwei Kästen Pils liefern. Fragen Sie, ob es dieses kostenlose Angebot auch in Ihrer Stadt gibt!

  • Werden Sie Mitglied im Kundenclub des Jobcenters und sichern Sie sich wertvolle Sachprämien sowie die Möglichkeit, an exklusiven Clubreisen teilzunehmen!

  • Für jeden Neukunden, den Sie für das Jobcenter anwerben, erhalten Sie einen Benzingutschein im Wert von 60 Euro!

  • Nehmen Sie an den alljährlichen Jobcenter-Events teil! Dort werden besonders langjährige Kunden öffentlich geehrt und mit persönlichen Pokalen prämiert.

Wertvolle Expertentipps erhalten Steuerzahler von unserer Software SteuerSparErklärung 2017.

Gültigkeit dieser Nachricht: 1.4.2017

Autor: Michael Santak

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.