HomeBanking 2011 drittes Mal in Folge Preis-Leistungs-Sieger bei ComputerBild

 - 

Erfolgsgeheimnis: Großer Funktionsumfang, Sicherheit und Preis

Das bequeme und sichere OnlineBanking-Programm HomeBanking von Geldtipps.de ist auch in diesem Jahr Preis-Leistungs-Sieger der Zeitschrift ComputerBild. In Heft 21/2011 setzte sich die Software gegen sieben weitere Banking-Programme durch. Sicherheit, großer Funktionsumfang und vor allem der sehr günstige Preis von 14,99 Euro überzeugten die Redaktion und machten den Hattrick beim Preis-Leistungs-Sieg perfekt. Bereits in den Jahren 2009 und 2010 war die HomeBanking-Software Preis-Leistungs-Sieger der ComputerBild.

Mit HomeBanking 2011 von Geldtipps.de haben Anwender all ihre Konten und Buchungen stets im Blick. Eine optimierte Programmstruktur und neue Funktionen in der Version 2011 machen die Kontenverwaltung einfach, übersichtlich und sicher.

Viele Bürger nutzen das Internet, um ihre Bankgeschäfte bequem von zu Hause aus zu erledigen. Besonders wenn mehrere Konten bei unterschiedlichen Kreditinstituten vorhanden sind, kann es schnell unübersichtlich werden. Umsätze werden beim Webbanking meist nur 100 Tage online gespeichert. Nicht so mit HomeBanking 2011: die Software stellt sicher, dass Kontoauszüge nach Jahren noch elektronisch verfügbar sind.

Trotz individueller Vorsichtsmaßnahmen der Banken besteht ein gewisses Risiko durch sogenanntes Phishing, bei dem die sensiblen Benutzerdaten abgegriffen und missbraucht werden. Auch hier schafft die Software HomeBanking 2011 Abhilfe, denn alle Bankgeschäfte werden offline vorbereitet. Nur für kurze Zeit wird automatisch eine sichere verschlüsselte Verbindung zu der gewünschten Bank hergestellt und die Transaktion durchgeführt.

Mit dem dreimaligen Preis-Leistungs-Sieger der ComputerBild haben Nutzer jederzeit den Überblick über ihre Bankgeschäfte. Anwender können mehrere Konten, auch unterschiedlicher Kreditinstitute, anlegen und verwalten. Nach der einmaligen Einrichtung entfallen der Besuch und das Einloggen bei den einzelnen Bankseiten.

Über geldtipps.de
Das Online-Angebot www.geldtipps.de bietet Verbrauchern Tipps und Hilfestellungen rund um das Thema Geld. Neben fundierten Informationen berichtet der Newsbereich über aktuell diskutierte Finanzthemen und deren Auswirkungen auf den Verbraucher. www.geldtipps.de ist ein Online-Angebot der Akademischen Arbeitsgemeinschaft, die sich seit über 35 Jahren in den Bereichen Recht, Geld und Steuern als Informationsdienstleister und Softwareanbieter etabliert hat. Die Akademische Arbeitsgemeinschaft ist Teil des internationalen Verlagsunternehmens Wolters Kluwer. In Deutschland ist Wolters Kluwer Deutschland seit 20 Jahren am Markt. An 22 Standorten werden rund 1.000 Mitarbeiter beschäftigt.
Weitere Informationen unter www.geldtipps.de

Über Wolters Kluwer Deutschland
Die Wolters Kluwer Deutschland GmbH ist ein Wissens- und Informationsdienstleister, der insbesondere in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern fundierte Fachinformationen für den professionellen Anwender bietet. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln beschäftigt an über 20 Standorten rund 1.200 Mitarbeiter und agiert seit über 25 Jahren auf dem deutschen Markt.
Wolters Kluwer Deutschland ist Teil des internationalen Informationsdienstleisters Wolters Kluwer n.v., dessen Kernmärkte Recht, Wirtschaft, Steuern, Rechnungswesen, Unternehmens- und Finanzdienstleistungen sowie das Gesundheitswesen sind. Wolters Kluwer hat einen Jahresumsatz (2010) von 3,6 Milliarden Euro, beschäftigt weltweit rund 19.000 Mitarbeiter und ist in über 40 Ländern vertreten.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.wolterskluwer.de

Weitere News zum Thema

  • Was bei der Urlaubsplanung für 2018 wichtig ist

    [] Im Jahr 2018 gibt es wieder zahlreiche Feiertage, die kombiniert mit einem Urlaubstag mehr als zwei freie Tage ergeben. Doch ein Arbeitnehmer kann nicht ohne Zustimmung seines Arbeitgebers und unter Umständen seiner Kollegen alle Urlaubstage alleine festlegen. mehr

  • Wenn das Weihnachtsgeld halbiert werden soll

    [] (verpd) Wird ein Weihnachtsgeld vereinbarungsgemäß in zwei gleich hohen Raten gezahlt, so kann die kommentarlose Zahlung der ersten Rate einen Arbeitgeber dazu verpflichten, auch die zweite Rate fristgerecht auszuzahlen. Das gilt selbst dann, wenn die Zahlung im Arbeitsvertrag als freiwillige Leistung deklariert wurde, so das Landesarbeitsgericht Hamburg in einem veröffentlichten Urteil (Az. 8 Sa 43/15). mehr

  • Ärger wegen Vorgaben zur Sauberkeit am Arbeitsplatz

    [] (verpd) Will ein Arbeitgeber eine bestimmte Ordnung an den Arbeitsplätzen des Betriebes durchsetzen, so muss er unter bestimmten Voraussetzungen den Betriebsrat um Zustimmung bitten. Das hat das Arbeitsgericht Würzburg entschieden (Az. 12 BV 25/15). mehr

  • So lassen sich finanzielle Schwierigkeiten vermeiden

    [] (verpd) Wer mit seinem Vermögen und monatlichen Einkommen über einen längeren Zeitraum trotz Reduzierung des Lebensstandards seine Lebenshaltungskosten und finanziellen Verpflichtungen nicht begleichen kann, der gilt als überschuldet. Es gibt jedoch Möglichkeiten, wie man in guten Zeiten dafür vorsorgen kann, damit die Finanzen in Krisensituationen nicht außer Kontrolle geraten. mehr

  • Rechte und Pflichten im Praktikum

    [] (verpd) Ein Praktikum kann bei der Suche nach dem passenden Beruf hilfreich sein. In manchen Schulen und Studiengängen gibt es aber auch Pflichtpraktika, damit Schüler oder Studenten neben der Theorie auch praktische Kenntnisse erwerben. Was Arbeitgeber und angehende Praktikanten über dieses besondere Arbeitsverhältnis wissen sollten, zeigen diverse Broschüren und Webportale von offiziellen Institutionen. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.