Für Autofahrer ohne Kfz-Warnwesten kann es im EU-Ausland teuer werden

 - 

Derartige Regelungen bestehen z. B. in Italien, Spanien, Portugal und seit 1.5.2005 auch in Österreich. Die Warnwesten müssen nach DIN EN 471 zertifiziert sein und ein entsprechendes Kontrollzeichen aufweisen. Im Handel sind diese Westen ab sechs Euro erhältlich. Getragen werden müssen die Westen, sobald der Fahrer sein Fahrzeug außerhalb geschlossener Ortschaften verlässt, etwa bei einer Reifenpanne oder einem Motorschaden. Wer bei einer Verkehrskontrolle ohne die erforderliche Warnweste angetroffen wird, muss mit empfindlichen Geldstrafen rechnen. So wird z. B. in Italien das Fehlen einer Warnweste mit mindestens 33 Euro geahndet, in Österreich sind sogar Bußgelder bis zu 2.000 Euro möglich.
URL:
https://www.geldtipps.de/alltag/verbrauchertipps/fuer-autofahrer-ohne-kfz-warnwesten-kann-es-im-eu-ausland-teuer-werden