Inanspruchnahme der Mietkaution

 - 

Beim Auszug erwarten Mieter in der Regel die Auszahlung Ihrer Kaution. Ein Vermieter darf aber durchaus einen Teil einbehalten, um damit erwartbare künftige Forderungen abzusichern.

Mit der Mietkaution sind auch Ansprüche gesichert, die noch nicht fällig sind. Dazu gehört beispielsweise die Nachforderung aus der Nebenkostenabrechnung. Der Vermieter darf deshalb einen angemessenen Betrag beim Auszug einbehalten, wenn die Abrechnung noch offen ist. So entschied der Bundesgerichtshof am 18.1.2006 (Az.: VIII ZR 71/05).

Weitere News zum Thema

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.