Frühjahrskontrolle für den Pkw

 - 

(verpd) Nässe, Kälte, Schnee und Eis, aber auch Streusalz und Rollsplitt können dem Autolack, der Karosserie und nicht zuletzt der Technik wie Bremsen, Schläuchen und Scheibenwischern ziemlich zusetzen. Daher empfehlen Autoexperten nach jedem Winter eine gründliche Autowäsche sowie eine ausgiebige Sicherheitskontrolle.

Bevor man in eine Waschanlage einfährt, ist es wichtig, den hartnäckigsten Schmutz am besten mit einem Hochdruckreiniger zu entfernen. Das verhindert, dass beim Waschen der Lack und die Autofenster durch noch anhaftenden Rollsplitt oder Salz zerkratzt werden.

Da in den Wintermonaten besonders viel Schmutz in die Radkästen und Felgen gelangen, sollten diese ebenfalls mit dem Hochdruckreiniger gründlich gesäubert werden.

Lack- und Glasschäden ausbessern lassen

Wer Lackkratzer an seinem Auto feststellt, sollte diese am besten sofort ausbessern oder ausbessern lassen, um Rost- und größer werdende Lackschäden zu vermeiden. Dies gilt ebenfalls für Kratzer oder gar Steinschläge an den Autoscheiben. Sicherheitsrelevante Glasschäden, zum Beispiel Risse, die das Sichtfeld des Fahrers beeinträchtigen, müssen repariert werden.

Übrigens, in einer Teilkasko-Versicherung sind unter anderem Glasbruchschäden versichert. Für eine Reparatur muss man dann maximal die vereinbarte Selbstbeteiligung zahlen. Manche Versicherer verlangen sogar keine oder nur eine reduzierte Selbstbeteiligung, wenn der Schaden von einer Partnerwerkstatt des Versicherers repariert wird.

Um das Fahrzeuginnere trocken zu halten, ist es wichtig, dass die Bodenbeläge, wie Fußmatten oder -teppiche, regelmäßig herausgenommen, gesäubert und getrocknet werden. Zudem ist darauf zu achten, dass das Fahrzeuginnere, also der Boden wie auch die Sitze, komplett trocken sind.

Kfz-Check nach dem Winter

Beim Autowaschen kann der Kfz-Besitzer bereits diverse sicherheitsrelevante Teile prüfen. Beispielsweise ist darauf zu achten, dass die Reifen überall ein ausreichendes Profil von mindestens vier Millimetern haben, der Reifendruck in Ordnung ist und auch sonst keine Beschädigungen, zum Beispiel Risse oder eingefahrene Gegenstände (Nägel, Scherben oder anderes) aufweisen.

Zudem ist es wichtig, die Funktionstüchtigkeit der Beleuchtung, den Ölstand, den Stand des Kühlwassers und des Wassers für die Scheibenwischanlage zu kontrollieren. Scheibenwischblätter, die brüchig sind oder beim Wischen schmieren, sind auszutauschen. Zudem sollten die Tür- und Fensterdichtungen auf Schäden wie Risse oder poröse Stellen geprüft und wenn nötig repariert werden.

Die Kontrolle und die Reinigung des Unterbodens, des Motors sowie der diversen Schläuche und Leitungen sollte nach Aussagen von Autoexperten von einer Kfz-Werkstatt erfolgen, da so manche elektronischen Bauteile eine Reinigung mit einem Hochdruckreiniger nicht unbeschadet überleben. Werden Schneeketten oder ein Skidachgepäckträger nicht mehr gebraucht, sollten sie entfernt werden, denn ein unnötiger Ballast verursacht nur einen höheren Benzinverbrauch.

Weitere News zum Thema

  • Wo deutsche Urlauber die meisten Verkehrsunfälle haben

    [] (verpd) Letztes Jahr haben deutsche Autofahrer mit 32.000 Unfällen deutlich mehr aus dem Ausland gemeldet als im Vorjahr. Aus Italien und Frankreich wurden die meisten Unfälle gemeldet. Wer ins Ausland fährt, sollte laut Verkehrsexperten unbedingt bestimmte Formulare wie die Grüne Karte und einen europäischen Unfallbericht mit sich führen. mehr

  • Die App für Fahrten ins Ausland

    [] (verpd) Verkehrsregeln sind in Europa nicht einheitlich, weder bei den erlaubten Höchstgeschwindigkeiten noch bei den Sicherheitsvorschriften, und selbst die Verkehrsschilder unterscheiden sich von Land zu Land. Dennoch müssen Autofahrer mit allen Verkehrsregeln vertraut sein, wenn sie mit dem Auto unterwegs ist – also auch bei Auslandsreisen. mehr

  • Vorsicht, wenn man ein Auto verleiht oder ausleiht

    [] (verpd) Wer einem anderen regelmäßig unentgeltlich sein Auto überlässt, bringt damit nicht zum Ausdruck, dass er auf den Ersatz von Schäden an dem Fahrzeug verzichtet, welche der Entleiher verursacht hat. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Oberlandesgerichts Celle hervor (Az. 15 U 148/15). mehr

  • Unbewusst zu schnell gefahren

    [] (verpd) Wird ein einseitig aufgestelltes Verkehrszeichen – möglicherweise in Folge einer zeitweiligen Verdeckung durch einen Lastkraftwagen – übersehen, so kann es sich um ein sogenanntes Augenblicksversagen handeln. Selbst im Fall einer erheblichen Geschwindigkeits-Überschreitung kann unter Umständen keine Verhängung eines Fahrverbots gerechtfertigt sein. Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Potsdam hervor (Az. 88 OWi 4131 Js 34510/16 (590/16)). mehr

  • Streit um das Parken auf schmalen Straßen

    [] (verpd) Die in der Straßenverkehrsordnung enthaltene Vorschrift, dass das Parken gegenüber Grundstückseinfahrten und Ausfahrten auf schmalen Fahrbahnen verboten ist, ist teilweise unwirksam. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg hervor (Az. 5 S 1044/15). mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.