Frühjahrskontrolle für den Pkw

 - 

(verpd) Nässe, Kälte, Schnee und Eis, aber auch Streusalz und Rollsplitt können dem Autolack, der Karosserie und nicht zuletzt der Technik wie Bremsen, Schläuchen und Scheibenwischern ziemlich zusetzen. Daher empfehlen Autoexperten nach jedem Winter eine gründliche Autowäsche sowie eine ausgiebige Sicherheitskontrolle.

Bevor man in eine Waschanlage einfährt, ist es wichtig, den hartnäckigsten Schmutz am besten mit einem Hochdruckreiniger zu entfernen. Das verhindert, dass beim Waschen der Lack und die Autofenster durch noch anhaftenden Rollsplitt oder Salz zerkratzt werden.

Da in den Wintermonaten besonders viel Schmutz in die Radkästen und Felgen gelangen, sollten diese ebenfalls mit dem Hochdruckreiniger gründlich gesäubert werden.

Lack- und Glasschäden ausbessern lassen

Wer Lackkratzer an seinem Auto feststellt, sollte diese am besten sofort ausbessern oder ausbessern lassen, um Rost- und größer werdende Lackschäden zu vermeiden. Dies gilt ebenfalls für Kratzer oder gar Steinschläge an den Autoscheiben. Sicherheitsrelevante Glasschäden, zum Beispiel Risse, die das Sichtfeld des Fahrers beeinträchtigen, müssen repariert werden.

Übrigens, in einer Teilkasko-Versicherung sind unter anderem Glasbruchschäden versichert. Für eine Reparatur muss man dann maximal die vereinbarte Selbstbeteiligung zahlen. Manche Versicherer verlangen sogar keine oder nur eine reduzierte Selbstbeteiligung, wenn der Schaden von einer Partnerwerkstatt des Versicherers repariert wird.

Um das Fahrzeuginnere trocken zu halten, ist es wichtig, dass die Bodenbeläge, wie Fußmatten oder -teppiche, regelmäßig herausgenommen, gesäubert und getrocknet werden. Zudem ist darauf zu achten, dass das Fahrzeuginnere, also der Boden wie auch die Sitze, komplett trocken sind.

Kfz-Check nach dem Winter

Beim Autowaschen kann der Kfz-Besitzer bereits diverse sicherheitsrelevante Teile prüfen. Beispielsweise ist darauf zu achten, dass die Reifen überall ein ausreichendes Profil von mindestens vier Millimetern haben, der Reifendruck in Ordnung ist und auch sonst keine Beschädigungen, zum Beispiel Risse oder eingefahrene Gegenstände (Nägel, Scherben oder anderes) aufweisen.

Zudem ist es wichtig, die Funktionstüchtigkeit der Beleuchtung, den Ölstand, den Stand des Kühlwassers und des Wassers für die Scheibenwischanlage zu kontrollieren. Scheibenwischblätter, die brüchig sind oder beim Wischen schmieren, sind auszutauschen. Zudem sollten die Tür- und Fensterdichtungen auf Schäden wie Risse oder poröse Stellen geprüft und wenn nötig repariert werden.

Die Kontrolle und die Reinigung des Unterbodens, des Motors sowie der diversen Schläuche und Leitungen sollte nach Aussagen von Autoexperten von einer Kfz-Werkstatt erfolgen, da so manche elektronischen Bauteile eine Reinigung mit einem Hochdruckreiniger nicht unbeschadet überleben. Werden Schneeketten oder ein Skidachgepäckträger nicht mehr gebraucht, sollten sie entfernt werden, denn ein unnötiger Ballast verursacht nur einen höheren Benzinverbrauch.

Weitere News zum Thema

  • Wie man schadhafte Stoßdämpfer erkennt

    [] (verpd) Diverse Sicherheits- und Assistenzsysteme wie Antiblockiersystem, Antriebsschlupfregelung oder elektronische Stabilitätskontrolle sorgen in vielen Pkws mittlerweile für eine gute Fahrsicherheit und Spurstabilität. Doch diese Systeme funktionieren nur dann zuverlässig, wenn auch alle anderen relevanten Sicherheitsbauteile wie Bremsen, Reifen und Stoßdämpfer in Ordnung sind. Doch nicht nur Bremsen und Reifen, sondern auch Stoßdämpfer sind Verschleißteile, die regelmäßig kontrolliert und bei Beschädigungen oder Verschleißerscheinungen ausgetauscht werden müssen. mehr

  • Möglichst staufrei am Urlaubsort ankommen

    [] (verpd) Laut einer Studie eines Anbieters von Verkehrsinformationen und Fahrerdiensten stehen deutsche Autofahrer pro Jahr rund 38 Stunden im Stau. Ballungszentren wie Stuttgart, Köln, München oder das Ruhrgebiet sind häufig staugefährdet. Doch nicht nur die Region, sondern auch die Zeit, wann man unterwegs ist, hat großen Einfluss auf das Staurisiko. mehr

  • Drastische Konsequenzen für notorische Falschparker

    [] (verpd) Einem Führerscheininhaber, der sich einer Vielzahl von Parkverstößen schuldig gemacht hat, kann unter bestimmten Voraussetzungen die Fahrerlaubnis entzogen werden. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin mit einem jetzt bekannt gewordenen entschieden (Az. 11 L 432.16). mehr

  • Was in anderen Ländern beim Thema Winterreifen gilt

    [] (verpd) Im Ausland gelten auch hinsichtlich der Bereifung eines Autos im Winter oder bei winterlichen Verhältnisse andere Regelungen als in Deutschland. Wer sich nicht daran hält, muss damit rechnen, dass er bestraft wird. mehr

  • Der Sicherheitsgurt in Fahrzeugen bleibt unverzichtbar

    [] (verpd) Mehr als jeder fünfte tödlich verunglückte Pkw-Insasse war nicht angeschnallt. Dies belegt, dass der Sicherheitsgurt weiterhin zu den wichtigsten Sicherheitssystemen im Auto gehört. Jeder, der nicht oder nicht korrekt angegurtet ist, muss damit rechnen, dass auch die anderen Sicherheitssysteme im Kfz wie zum Beispiel Airbags nicht richtig funktionieren. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Geldtipps.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.