Der Pflegefall droht Der Pflegefall droht Niedrigzinsen und Inflation Niedrigzinsen und Inflation Die Flexirente Die Flexirente

Bank, Aktien, Anleihen und Online Banking - machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Geldtipps bietet eine Fülle von Möglichkeiten mehr aus Ihrem Geld zumachen, wie z.B. Anleihen, Zinsanlagen und Aktien. Sicherheit im Umgang mit Bank und Einblick in das Bankrecht sowie Tipps zur Vorsorge runden den Inhalt ab.

Praktische Geldtipps

Geld im Alltag Geld im Alltag

Die Bank gewinnt immer. Diese Weisheit gilt nicht nur für Spielbanken, sondern auch für ganz normale Geschäftsbanken. Diese kassieren Zinsen für geliehenes Geld und Gebühren für alle möglichen Dienstleistungen. Aber manchmal tun sie das auch in unzulässiger Weise.

Versicherungen Versicherungen

Wie gewonnen, so zerronnen: Alles, was Sie besitzen, unterliegt dem Risiko des Verlusts. Bestimmte finanzielle Risiken müssen Sie aber nicht allein tragen, sondern können sich einer Versichertengemeinschaft anschließen, die diese gemeinsam abdeckt – in Form einer Versicherung.

Immobilien kaufen, verkaufen und finanzieren Immobilien kaufen, verkaufen und finanzieren

„My home is my castle“ lautet derzeit die Devise. „Betongold“ ist so gefragt wie selten zuvor. Immobilien bieten die Sicherheit konkreter Sachwerte. Weitere Gründe für den aktuellen Immobilien-Boom liegen auf der Hand: Angesichts der Euro-Krise und eines drohenden Wirtschaftsabschwungs sind die Konditionen für Immobilienkredite überaus günstig und die Anlagealternativen wie etwa Gold, Anleihen und Aktien momentan relativ riskant.

News

Zu müde zum Erholen: Wenn die Grenze überschritten ist

- (verpd) Ein Acht-Stunden-Arbeitstag ist eine gesunde Basis. Wer länger arbeitet, muss um die zehnte Stunde herum mit einem Leistungsknick rechnen. Eine angestaute Ermüdung nach zu langer Arbeit verhindert den Erholungseffekt der Freizeit. Wer jahrelang 50 Stunden oder länger pro Woche arbeitet, setzt seine physische und psychische Gesundheit aufs Spiel. Zu diesen Ergebnissen kommt eine neue Studie der Medizinischen Universität Wien. mehr

Wenn Beamte auf der Diensttoilette einen Unfall erleiden

- Toilettengang ist Toilettengang. Ob ein Nutzer Beamter oder Angestellter ist, spielt doch keine Rolle. Sollte man meinen. Schaut man die Rechtsprechung der Sozial- und Verwaltungsgerichte an, so scheint der Status des Toilettengängers jedoch keineswegs unwichtig zu sein. mehr

Urlaubsabgeltung auch bei eigener Kündigung

- Urlaubsansprüche können normalerweise nicht finanziell abgegolten werden. Das Bundesurlaubsgesetz bestimmt: Urlaub ist für die Erholung da. Der Urlaub muss grundsätzlich in freien Tagen gewährt und genommen werden. Doch es gibt Ausnahmen. mehr

Jährliche Kontrolle für den korrekten Rentenanspruch

- (verpd) Arbeitgeber müssen jährlich bestimmte Arbeitnehmerdaten wie Beschäftigungsdauer und Bruttojahresverdienst des Vorjahres an die jeweiligen Krankenkassen weiterleiten und dem jeweiligen Arbeitnehmer eine Kopie dieser Jahresmeldung zur Verfügung stellen. Haben sich hier Fehler eingeschlichen, kann es zu einer fehlerhaften Berechnung der Rentenansprüche kommen. Deswegen ist es wichtig, dass Arbeitnehmer diese Bescheinigung prüfen. mehr

Wann kleinere Verkehrsverstöße die Fahrerlaubnis kosten

- (verpd) Einem Autofahrer, der über mehrere Jahre immer wieder einmal gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen hat, darf auch wegen eines geringeren Vergehens die Fahrerlaubnis entzogen werden. Das geht aus einem kürzlich veröffentlichten Urteil des Amtsgerichts München hervor (Az. 911 OWi 437 Js 150260/16). mehr

So zufrieden sind die Deutschen

- (verpd) Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung hat sich in einer Umfrage damit beschäftigt, wie glücklich die Deutschen mit ihrem Leben sind. Nach den Ergebnissen der repräsentativen Langzeitstudie des Sozio-oekonomischen Panels waren die Menschen in West- und Ostdeutschland seit der Wiedervereinigung noch nie so zufrieden wie im Jahr 2015. mehr

Schutzschirm für den Start in die Selbstständigkeit

- (verpd) Wer sich selbstständig machen möchte, sollte alle Faktoren berücksichtigen, die für den Erfolg oder Misserfolg seines Unternehmens entscheidend sein können. Grundsätzlich muss jeder Selbstständige zwar ein gewisses Maß an unternehmerischem Risiko selbst tragen. Aber es gibt auch existenzbedrohende Risiken, die sich durch einen passenden Versicherungsschutz absichern lassen und dadurch kalkulierbar werden. mehr

Immer mehr Rentner benötigen finanzielle Hilfe vom Staat

- (verpd) Wie aus einem Bericht des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes - Gesamtverband e.V. hervorgeht, ist der Anteil der von Armut betroffenen Rentner seit 2005 höher gestiegen als bei allen anderen Bevölkerungsgruppen. Laut den Daten des Statistischen Bundesamtes sind zudem so viele Bürger im Rentenalter wie noch nie, auf eine Grundsicherung angewiesen, damit sie ihren Lebensunterhalt bestreiten können. mehr

Zusätzlich 80.000 Menschen erhalten Pflegeleistungen

- Dank der am 1.1.2017 in Kraft getretenen Pflegereform sind mehr Pflegeleistungen bewilligt worden als nach dem früheren Begutachtungsverfahren. Davon profitieren bislang rund 80.000 Menschen, die sonst leer ausgegangen wären. mehr

Alle News anzeigen