Der kleine Rentenratgeber Der kleine Rentenratgeber SteuerSparErklärung 2015 SteuerSparErklärung 2015 StarMoney 9.0 StarMoney 9.0

Bank, Aktien, Anleihen und Online Banking - machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Geldtipps bietet eine Fülle von Möglichkeiten mehr aus Ihrem Geld zumachen, wie z.B. Anleihen, Zinsanlagen und Aktien. Sicherheit im Umgang mit Bank und Einblick in das Bankrecht sowie Tipps zur Vorsorge runden den Inhalt ab.

Praktische Geldtipps

Geld im Alltag Geld im Alltag

Die Bank gewinnt immer. Diese Weisheit gilt nicht nur für Spielbanken, sondern auch für ganz normale Geschäftsbanken. Diese kassieren Zinsen für geliehenes Geld und Gebühren für alle möglichen Dienstleistungen. Aber manchmal tun sie das auch in unzulässiger Weise.

Versicherungen Versicherungen

Wie gewonnen, so zerronnen: Alles, was Sie besitzen, unterliegt dem Risiko des Verlusts. Bestimmte finanzielle Risiken müssen Sie aber nicht allein tragen, sondern können sich einer Versichertengemeinschaft anschließen, die diese gemeinsam abdeckt – in Form einer Versicherung.

Immobilien kaufen, verkaufen und finanzieren Immobilien kaufen, verkaufen und finanzieren

„My home is my castle“ lautet derzeit die Devise. „Betongold“ ist so gefragt wie selten zuvor. Immobilien bieten die Sicherheit konkreter Sachwerte. Weitere Gründe für den aktuellen Immobilien-Boom liegen auf der Hand: Angesichts der Euro-Krise und eines drohenden Wirtschaftsabschwungs sind die Konditionen für Immobilienkredite überaus günstig und die Anlagealternativen wie etwa Gold, Anleihen und Aktien momentan relativ riskant.

News

Unterversicherung: Teure Bescheidenheit

- (verpd) Übersteigt bei einer Sachversicherung, wie beispielsweise bei der Hausrat-Police, der Wert der versicherten Sachen die im Vertrag vereinbarte Versicherungssumme, besteht eine sogenannte Unterversicherung. Im Schadenfall ist dann nur ein Teil des tatsächlich vorhandenen Wertes versichert. mehr

Schmerzhafter Spaß unter Kollegen

- (verpd) Ein Beschäftigter, der einen Kollegen neckt und ihn dabei ungewollt verletzt, ist zur Zahlung von Schadenersatz und Schmerzensgeld verpflichtet. Er kann sich nicht mit dem Argument aus der Verantwortung ziehen, dass die Berufsgenossenschaft für derartige Fälle zuständig ist. mehr

Fast 200 Radfahrer verunfallen pro Tag

- (verpd) Nach der offiziellen Statistik des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden 2013 mehr als 71.400 Radfahrer bei einem Unfall verletzt oder getötet. Damit gibt es bei dieser Art der Verkehrsbeteiligung nach den Pkw-Insassen die meisten Unfallopfer im Straßenverkehr. mehr

Damit Zecken keine Chance haben

- (verpd) Nach Angaben von Wissenschaftlern werden Zecken bereits ab einer Außentemperatur von 7 Grad Celsius aktiv und versuchen auf ein Tier oder einen Menschen zu gelangen, um ihn zu stechen. Doch es gibt einige Maßnahmen, um sich gegen diese Plagegeister, die zum Teil lebensgefährliche Infektionskrankheiten übertragen können, zu wehren. mehr

Bunt und giftig

- (verpd) Zwar sind nur wenige Pflanzen, die in Deutschland wachsen, so giftig, dass ihr Verzehr lebensbedrohlich ist, aber es gibt sie. Außerdem kann der Verzehr von mutmaßlich unschädlichen Pflanzen zu Übelkeit, Durchfällen und/oder Bauchschmerzen führen. mehr

Für ein sicheres Zuhause

- (verpd) Es gibt zahlreiche Risiken wie Brand, Gas oder Einbruch-Diebstahl, die zu Hause eine Bedrohung für das eigene Hab und Gut, aber auch für die Gesundheit aller Hausbewohner sein können. Welche Möglichkeiten es gibt, sich davor zu schützen, zeigt eine unabhängige und akkreditierte Prüf- und Zertifizierungsstelle für Brandschutz und Sicherheit. mehr

Kfz-Schaden durch die Waschanlage

- (verpd) Versäumt es der Betreiber einer Autowaschanlage, einen Heckscheibenwischer vor Beginn des Waschvorgangs mit einer Kunststoffhülle zu sichern, so ist er für die Folgen eines daraus resultierenden Schadens verantwortlich. Das hat das Landgericht Hannover vor Kurzem entschieden (Az. 10 S 17/12). mehr

Wenn Straßenschäden die Unfallursache sind

- (verpd) Das Winterwetter hinterlässt mit Schlaglöchern und Rissen nicht nur unschöne, sondern auch für alle Verkehrsteilnehmer gefährliche Spuren im Asphalt. In vielen Fällen werden solche Schäden von den für die Straßen zuständigen Ländern, Landkreisen und Kommunen nicht oder nur notdürftig repariert. mehr

Gesetzliche Krankenkassen mit hohen Finanzdefiziten

- (verpd) Die deutschen Sozialversicherungs-Systeme haben sich auch 2014 in einem weiter stabilen konjunkturellen Umfeld robust erwiesen. Der Überschuss sank allerdings gegenüber 2013 um 1,7 Milliarden Euro auf noch 3,0 Milliarden Euro. Ursache war das negative Ergebnis in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). mehr

Mehr Entscheidungsfreiheit als Krankenhauspatient

- Bei einer stationären Behandlung muss man nicht auf einen gewissen Komfort bei der Unterbringung verzichten. Auch bei der Frage, in welcher Klinik und bei welchem Arzt die Behandlung erfolgen soll, gibt es oftmals ein Mitspracherecht. mehr

Unfallschutz im Ferienjob und beim Praktikum

- (verpd) Wie alle anderen Arbeitnehmer sind nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) auch Schüler und Studierende bei Arbeits- und Wegeunfällen im Rahmen eines Ferienjobs oder Praktikums gesetzlich versichert. Allerdings gibt es auch Absicherungslücken. mehr

Die Hauptgründe für eine Berufsunfähigkeit

- (verpd) Rund 17 Millionen Erwerbstätige haben nicht zuletzt wegen der fehlenden gesetzlichen Absicherung eine private Berufsunfähigkeits-Versicherung. Psychische und Nervenerkrankungen sind nach Daten des Analysehauses Morgen & Morgen die häufigste Ursache, warum Personen, die diesen Versicherungsschutz haben, eine entsprechende Versicherungsleistung erhalten. Zudem offenbart die Statistik auch, welche Gründe noch zu einer Berufsunfähigkeit führen. mehr

Alle News anzeigen