Der Ratgeber für Ihren Ruhestand Der Ratgeber für Ihren Ruhestand SteuerSparErklärung 2014 SteuerSparErklärung 2014 StarMoney 9.0 StarMoney 9.0

Bank, Aktien, Anleihen und Online Banking - machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Geldtipps bietet eine Fülle von Möglichkeiten mehr aus Ihrem Geld zumachen, wie z.B. Anleihen, Zinsanlagen und Aktien. Sicherheit im Umgang mit Bank und Einblick in das Bankrecht sowie Tipps zur Vorsorge runden den Inhalt ab.

Praktische Geldtipps

Geld im Alltag Geld im Alltag

Die Bank gewinnt immer. Diese Weisheit gilt nicht nur für Spielbanken, sondern auch für ganz normale Geschäftsbanken. Diese kassieren Zinsen für geliehenes Geld und Gebühren für alle möglichen Dienstleistungen. Aber manchmal tun sie das auch in unzulässiger Weise.

Versicherungen Versicherungen

Wie gewonnen, so zerronnen: Alles, was Sie besitzen, unterliegt dem Risiko des Verlusts. Bestimmte finanzielle Risiken müssen Sie aber nicht allein tragen, sondern können sich einer Versichertengemeinschaft anschließen, die diese gemeinsam abdeckt – in Form einer Versicherung.

Immobilien kaufen, verkaufen und finanzieren Immobilien kaufen, verkaufen und finanzieren

„My home is my castle“ lautet derzeit die Devise. „Betongold“ ist so gefragt wie selten zuvor. Immobilien bieten die Sicherheit konkreter Sachwerte. Weitere Gründe für den aktuellen Immobilien-Boom liegen auf der Hand: Angesichts der Euro-Krise und eines drohenden Wirtschaftsabschwungs sind die Konditionen für Immobilienkredite überaus günstig und die Anlagealternativen wie etwa Gold, Anleihen und Aktien momentan relativ riskant.

News

Kriminelle missbrauchen ahnungslose Bürger für Geldwäsche

- Bei Geldwäsche denken die meisten Menschen an dubiose Geschäftsleute mit Koffern voller Bargeld, aber nicht daran, dass dieses Thema auch sie betreffen könnte. Doch immer öfter missbrauchen Geldwäscher auch ahnungslose Bürgerinnen und Bürger für ihre Zwecke. …mehr

Noch bietet nicht jede Firma eine betriebliche Altersvorsorge

- (verpd) Je weniger Mitarbeiter eine Firma beschäftigt, desto niedriger ist der Anteil der Betriebe, die ihren Mitarbeitern eine betriebliche Altersvorsorge anbieten. Dabei hat seit zwölf Jahren jeder Arbeitnehmer das Recht, über seinen Arbeitgeber einen Teil seines Gehalts in eine betriebliche Altersversorgung einzuzahlen. …mehr

Rente beziehen oder weiterarbeiten?

- Rentiert es sich eigentlich, über das gesetzliche Renteneintrittsalter hinaus zu arbeiten? Die Antwort lautet: Ja – aber nur, wenn man topfit ist. …mehr

In der Freizeit ist das Unfallrisiko am höchsten

- (verpd) Nach Schätzungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin verletzten sich 2012 rund 8,61 Millionen Menschen bei einem Unfall. Die Mehrzahl aller Unfälle ereignete sich zu Hause, beim Sport oder bei sonstigen Freizeitaktivitäten. …mehr

Gesetzlicher Krankengeldanspruch bei einer zweiten Erkrankung

- (verpd) Wenn nach einer krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit eine weitere Krankheit hinzukommt, löst diese nur dann einen erneuten Anspruch auf Krankengeld aus, wenn beide Erkrankungen völlig unabhängig voneinander sind. Wenn sie auch nur einen Tag nebeneinander bestanden haben, erlischt der Anspruch. …mehr

Mütterrente auch bei Heiratserstattung

- Mütter, die über 65 Jahre alt sind, mehr als ein Kind geboren haben und noch keine Altersrente beziehen, sollten sich sofort bei der Deutschen Rentenversicherung beraten lassen. Auch diese Mütter können ab Juli 2014 von der Mütterente profitieren, wenn sie einen kleinen Betrag einzahlen. …mehr

Alle News anzeigen