Der Ratgeber für Ihren Ruhestand Der Ratgeber für Ihren Ruhestand SteuerSparErklärung 2014 SteuerSparErklärung 2014 StarMoney 9.0 StarMoney 9.0

Bank, Aktien, Anleihen und Online Banking - machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Geldtipps bietet eine Fülle von Möglichkeiten mehr aus Ihrem Geld zumachen, wie z.B. Anleihen, Zinsanlagen und Aktien. Sicherheit im Umgang mit Bank und Einblick in das Bankrecht sowie Tipps zur Vorsorge runden den Inhalt ab.

Praktische Geldtipps

Geld im Alltag Geld im Alltag

Die Bank gewinnt immer. Diese Weisheit gilt nicht nur für Spielbanken, sondern auch für ganz normale Geschäftsbanken. Diese kassieren Zinsen für geliehenes Geld und Gebühren für alle möglichen Dienstleistungen. Aber manchmal tun sie das auch in unzulässiger Weise.

Versicherungen Versicherungen

Wie gewonnen, so zerronnen: Alles, was Sie besitzen, unterliegt dem Risiko des Verlusts. Bestimmte finanzielle Risiken müssen Sie aber nicht allein tragen, sondern können sich einer Versichertengemeinschaft anschließen, die diese gemeinsam abdeckt – in Form einer Versicherung.

Immobilien kaufen, verkaufen und finanzieren Immobilien kaufen, verkaufen und finanzieren

„My home is my castle“ lautet derzeit die Devise. „Betongold“ ist so gefragt wie selten zuvor. Immobilien bieten die Sicherheit konkreter Sachwerte. Weitere Gründe für den aktuellen Immobilien-Boom liegen auf der Hand: Angesichts der Euro-Krise und eines drohenden Wirtschaftsabschwungs sind die Konditionen für Immobilienkredite überaus günstig und die Anlagealternativen wie etwa Gold, Anleihen und Aktien momentan relativ riskant.

News

Helfende Hände in Notlagen

- (verpd) In vielen Situationen, wie nach einem Unfall im Ausland oder einem plötzlich notwendigen Krankenhausaufenthalt einer Alleinerziehenden, ist nicht nur eine finanzielle, sondern auch eine persönliche Hilfe notwendig, um den Notfall ohne zusätzliche Probleme zu bestehen. …mehr

Fakten gegen Vorurteile

- Kommentar von Werner Siepe zur Kunst von Journalisten, aus einer richtigen Statistik die falschen Schlüsse zu ziehen. …mehr

Gesetzlicher Schutz mit Lücken für Ehrenamtliche

- (verpd) In Deutschland sind nach Angaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales mehr als 23 Millionen Bundesbürger ehrenamtlich tätig. Doch nicht jeder davon ist trotz eines vorhandenen gesetzlichen Versicherungsschutzes ausreichend gegen eventuelle Schäden und Unfälle, die der Ehrenamtliche erleidet oder auch selbst verursacht, versichert. …mehr

Die Mär von den reichen Pensionären

- Hohe Beamtenpensionen und reiche Pensionäre sind ein ständiges Reizthema für viele Journalisten. Unser Autor Werner Siepe, selbst Pensionär, nimmt Stellung zu einer immer wieder auflodernden Neiddebatte. …mehr

Gegen Gesundheitsrisiken im Job

- (verpd) Nur Arbeitgeber, die die Gefahrenpotenziale in ihrem Betrieb erkennen, können die meisten Gesundheitsrisiken für ihre Arbeitnehmer auch deutlich verringern oder sogar ganz ausschließen. Dazu gibt es diverse Hilfen. …mehr

Damit Schiffsdiebe nicht weit kommen

- (verpd) Laut Bundesverband Wassersportwirtschaft e.V. gibt es in Deutschland rund eine Million Segler und 1,2 Millionen Motorbootfahrer. Auch Diebe finden Gefallen an den zum Teil recht wertvollen Booten und Jachten. Allerdings können die Schiffsbesitzer selbst dafür sorgen, dass Gauner mit dem gestohlenen Eigentum nicht weit kommen. …mehr

Die wichtigsten Rechte und Regeln im Urlaub per App

- (verpd) Es gibt zahlreiche Situationen, in denen Reisende wissen sollten, was ihnen zusteht oder nicht. Denn nur wer weiß, ob ihm beispielsweise bei einem verspäteten Flug oder einem überbuchten Hotel eine Entschädigung zusteht, kann sein Recht auch durchsetzen. Neue Apps helfen dabei. …mehr

Zahlreiche Krebsarten sind heilbar

- Nach den aktuellen Daten des Statistischen Bundesamtes (Destatis) war 2012 Krebs bei 25,5 Prozent aller Sterbefälle die Todesursache. Allerdings gilt nach Angaben von Gesundheitsexperten wie der Deutschen Krebshilfe e.V.: Je früher eine Krebserkrankung erkannt wird, desto größer sind die Heilungschancen. …mehr

Was gesetzlich Krankenversicherte befürchten

- (verpd) 2015 soll der Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gemäß der aktuellen Gesundheitsreform auf 14,6 Prozent sinken. Dennoch erwarten die gesetzlich Krankenversicherten nicht nur, dass es zu keiner sinkenden Kostenbelastung kommt, sondern sie rechnen sogar mit weiteren Verschlechterungen. …mehr

Wenn es im Ausland zu einem Verkehrsunfall kommt

- (verpd) Ist man bei einem Verkehrsunfall im Ausland involviert, treten häufig Verständigungsprobleme auf. Für eine möglichst schnelle und unproblematische Schadensregulierung sollten insbesondere im Ausland Unfallbeteiligte einige Verhaltensregeln beachten. …mehr

Alle News anzeigen