Der Ratgeber für Ihren Ruhestand Der Ratgeber für Ihren Ruhestand SteuerSparErklärung 2014 SteuerSparErklärung 2014 StarMoney 9.0 StarMoney 9.0

Bank, Aktien, Anleihen und Online Banking - machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Geldtipps bietet eine Fülle von Möglichkeiten mehr aus Ihrem Geld zumachen, wie z.B. Anleihen, Zinsanlagen und Aktien. Sicherheit im Umgang mit Bank und Einblick in das Bankrecht sowie Tipps zur Vorsorge runden den Inhalt ab.

Praktische Geldtipps

Geld im Alltag Geld im Alltag

Die Bank gewinnt immer. Diese Weisheit gilt nicht nur für Spielbanken, sondern auch für ganz normale Geschäftsbanken. Diese kassieren Zinsen für geliehenes Geld und Gebühren für alle möglichen Dienstleistungen. Aber manchmal tun sie das auch in unzulässiger Weise.

Versicherungen Versicherungen

Wie gewonnen, so zerronnen: Alles, was Sie besitzen, unterliegt dem Risiko des Verlusts. Bestimmte finanzielle Risiken müssen Sie aber nicht allein tragen, sondern können sich einer Versichertengemeinschaft anschließen, die diese gemeinsam abdeckt – in Form einer Versicherung.

Immobilien kaufen, verkaufen und finanzieren Immobilien kaufen, verkaufen und finanzieren

„My home is my castle“ lautet derzeit die Devise. „Betongold“ ist so gefragt wie selten zuvor. Immobilien bieten die Sicherheit konkreter Sachwerte. Weitere Gründe für den aktuellen Immobilien-Boom liegen auf der Hand: Angesichts der Euro-Krise und eines drohenden Wirtschaftsabschwungs sind die Konditionen für Immobilienkredite überaus günstig und die Anlagealternativen wie etwa Gold, Anleihen und Aktien momentan relativ riskant.

News

Freiwillig gesetzlich Versicherte: Pflegeversicherungsbeiträge fallen auch auf Mini-Job-Einnahmen an

- Ein Mini-job ist für Arbeitnehmer in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung versicherungsfrei. Dennoch müssen die Betroffenen mitunter von den Job-Einkünften Beiträge zur gesetzlichen Pflegeversicherung abführen, nämlich dann, wenn sie freiwillig gesetzlich versichert sind und nicht ohnehin über ihre sozialversicherte Hauptbeschäftigung den Höchstbeitrag zahlen. …mehr

Einige Pkw-Modelle werden in der Kfz-Versicherung günstiger

- (verpd) Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft hat vor Kurzem bekannt gegeben, dass rund 75 Prozent aller Pkw-Modelle eine gleichbleibende Schadenbilanz hinsichtlich Kfz-Haftpflichtschäden und etwa 50 Prozent bezüglich Voll- und Teilkaskoschäden vorweisen. Bei diesen Fahrzeugtypen wird die Typklasseneinstufung nicht verändert. Bei allen anderen mit einer schlechteren oder besseren Schadenstatistik ändern sich entsprechend die Einstufung der Typklasse und somit auch die Kfz-Prämie. …mehr

Rentner: So viel Werbungskosten können Sie absetzen

- Als Rentner müssen Sie bei der Steuererklärung die Anlage R ausfüllen. Dort machen Sie Ihre Werbungskosten nach dem gleichen Prinzip wie bei den Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit geltend. Was dazu alles gehört und was Rentner beachten müssen, erfahren Sie hier. …mehr

Immer weniger Frührentner

- (verpd) Die Menschen in Deutschland leben immer länger und gehen – politisch gewollt – auch später in Rente. Dabei schwindet die Bereitschaft, vorzeitig mit Abschlägen in den Ruhestand zu gehen, wie Daten der Deutschen Rentenversicherung Bund belegen. Demnach ist die durchschnittliche Zahl der in Kauf genommenen Abschlagsmonate im vergangenen Jahr auf 23,6 Monate zurückgegangen. …mehr

Arbeitnehmer melden sich immer öfter krank

- (verpd) Laut einer aktuellen Analyse eines großen gesetzlichen Krankenversicherers ist der Krankenstand bei den Erwerbstätigen im letzten Jahr im Vergleich zum Vorjahr auf 5,1 Prozent angestiegen. Vor allem die psychischen Erkrankungen haben diesbezüglich zugenommen. …mehr

Ein Arbeitstag ohne Pausen

- (verpd) Ein Arbeitgeber, der es duldet oder gar anordnet, dass Beschäftigte während der gesetzlich vorgeschriebenen Pausen arbeiten, kann für jeden einzelnen Fall der Zuwiderhandlung mit einem Ordnungsgeld bestraft werden. …mehr

Wenn Kinder im Auto mitfahren

- (verpd) Auch wenn es keinen hundertprozentigen Schutz vor Unfällen gibt, lassen sich viele schwerwiegende Verletzungen bei Kindern mit Kinderrückhalte-Systemen, wie sie der Gesetzesgeber vorschreibt, verhindern. …mehr

Alle News anzeigen